Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Trotz Konjunktureintrübung - Handwerk läuft gut

Trotz Konjunktur-Eintrübung - Handwerk in Wiesbaden läuft gut

© dpa

Laut der aktuellen Umfrage der Handwerkskammer verlief das erste Quartal 2019 überraschend positiv für die Handwerksbetriebe im Wiesbadener Kammerbezirk, und das trotz der Eintrübung bei der Gesamtkonjunktur.  Die Auftragsbücher der Handwerksbetriebe in Ober-, West- und Mittelhessen sind gut gefüllt.

Viel Arbeit auf dem Bau 

90 Prozent der befragten Betriebsinhaber berichten von einer guten oder zufriedenstellenden Geschäftslage von Januar bis März 2019. Als Gründe nannten Präsident Klaus Repp und Hauptgeschäftsführer Bernhard Mundschenk steigende Einkommen sowie die hohe Zahl der Baugenehmigungen. 

Ungebrochener Boom, Kundschaft muss warten 

Die Auslastung der betrieblichen Kapazitäten lag in den ersten drei Monaten des Jahres bei gut 80 Prozent und somit fast exakt auf dem gleichen Niveau wie zu Beginn des Boomjahres 2018. Vor allem die Betriebe des Bauhandwerks arbeiten an ihrer Kapazitätsgrenze: 57 Prozent teilen mit, voll ausgelastet zu sein, weitere 8 Prozent haben sogar eine Auslastung von über 100 Prozent. Dies erklärt die teilweise lange Wartezeit der Kundschaft auf freie Termine oder die Ablehnung von unattraktiven Aufträgen.

Konrad Neuhaus

Reporter:
Konrad Neuhaus

nach oben