Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Grünes Licht für neues Gymnasium in Dotzheim

Grünes Licht neues Gymnasium - Neues Schulangebot ab 2023 in Dotzheim

© DPA

Der Magistrat im Wiesbadener Rathaus hat den Weg für den Bau eines neuen Gymnasiums in Dotzheim entlang der Stegerwaldstraße frei gemacht. „Das war ein wichtiger Schritt. Gut, dass wir ihn endlich gegangen sind“, zeigt sich Schuldezernent Axel Imholz erleichtert.

Dotzheim erste Wahl

Bis zuletzt war unklar, ob das dringend benötigte neue Gymnasium in Dotzheim oder doch im Gebiet Kastel-Housing errichtet werden soll. Grundsätzlich wären beide Standorte möglich. In Kastel wird aber das Gelände noch durch das amerikanische Militär genutzt. „Perspektivisch soll aber auch dieser Standort für eine schulische Nutzung weiter ausgebaut werden. Ein weiteres Gymnasium wird ab dem Schuljahr 2026/2027 notwendig werden“, so Imholz.

Enger Zeitplan - Einzug schon 2023

Der Standort Dotzheim bekam aber jetzt  grünes Licht und das mit einem ambitionierten Zeitplan. Schon ab dem Schuljahr 2023/24 sollen die ersten Klassen in den Neubau einziehen können. Zuvor wird das Gymnasium zum Schuljahr 2020/21 im Vorlaufbetrieb arbeiten. „Jetzt darf es keinen weiteren Zeitverlust mehr geben“, betont der Schuldezernent.

Den Namen „Elisabeth-Selbert-Schule“ hatte der Ortsbeirat Dotzheim festgelegt.  Derzeit geht man von annähernd 50 Millionen Euro Baukosten aus. 

Konrad Neuhaus

Reporter:
Konrad Neuhaus

nach oben