Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Hochzeitsgesellschaft blockiert Autobahn

Zeugen gesucht - Hochzeitsgesellschaft blockiert Autobahn

© dpa

Symbolbild

Was zunächst als ein illegales Autorennen gemeldet wurde, stellte sich als Hochzeitsgesellschaft heraus. Die Gäste der Feier waren  zunächst auf der  A66 in Bereich von Wiesbaden unterwegs.  Unter den Fahrzeugen befanden sich auch mehrere hoch motorisierte Luxusfahrzeuge. Sie überholten sich gegenseitig und auch andere Autofahrer extrem rücksichtslos, häufig auch verbotswidrig rechts.

Mit Lambborghini auf der Standspur

Am Wiesbadener Kreuz fuhr dann  die Gruppe von 10 bis 15 Fahrzeugen auf die A3 in Richtung Köln. Zeugen meldeten, dass die Fahrbahnen  durch die Fahrzeuge immer wieder komplett blockiert wurden. Zwei Lamborghini aus der Gruppe überholte bei Niedernhausen auf der Standspur, und das mit überhöhter Geschwindigkeit.   Die Hochzeitsgesellschaft fuhr an der Anschlussstelle Idstein von der A3 ab und sammelte sich in einem dortigen Wohngebiet. Hier konnte sie dann die Polizei kontrollieren. Die Polizei sucht aber noch nach Zeugen. 

nach oben