Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Hinz prangert Tiertransporte an

Agrarministerkonferenz in Mainz - Hinz prangert Tiertransporte an

© dpa

Hessens Umweltministerin Priska Hinz will bei der Agrarministerkonferenz in Mainz die Qualtransporte von Zuchtkühen in Länder außerhalb der EU anprangern. In Hessen wurden bereits Lastwagen-Transporte in 17 Staaten verboten, in den meisten anderen Bundesländern sind diese Transporte aber noch erlaubt.

Tierquälerei beim Transport über 7.000 Kilometer

Hessens Tierschutzbeauftragte Madeleine Martin inspizierte in Begleitung von Amtstierärzten die Transport-Routen durch Russland nach Usbekistan und Kasachstan. Sie kam mit erschreckenden Bildern zurück. Die Tiere werden 7.000 Kilometer transportiert, aber es fehlte auf einer Länge von 3.000 Kilometern an Versorgungsstationen für die vorgeschriebenen Transport-Pausen. Die Tiere hungerten, tagelang stünden sie in schwankenden Lastwagen-Anhängern im eigenen Dreck bis zur totalen Erschöpfung.

Hinz wirft Klöckner Untätigkeit vor

Die grüne Ministerin fordert eine bundweite Datenbank, in der zertifizierte Versorgungsstationen, die Transporte und das Einhalten der Ruhepausen erfasst wird. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner habe dem zwar zugesagt, aber noch nicht geliefert. 

Konrad Neuhaus

Reporter
Konrad Neuhaus

nach oben