Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Sport >

VC Wiesbaden: Selma Hetmann neue Kapitänin

24-jährige Mittelblockerin - VC Wiesbaden: Hetmann neue Kapitänin

Führt ihr das Erstliga-Team des VC Wiesbaden in der Saison 2019/20 als Spielführerin auf das Feld: Selma Hetmann.

Die 24-jährige Mittelblockerin Selma Hetmann ist die neue Mannschaftskapitänin der Erstliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden. Dies hat die Mannschaft um Christian Sossenheimer festgelegt. Eine Stellvertreterin gibt es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Hetmann: "Man wächst an seinen Aufgaben"

Für den VCW wird nun Selma Hetmann in der Saison 2019/2020 die Mannschaft bei diesen Aufgaben vertreten. Bereits in der vergangenen Saison war Hetmann als stellvertretende Kapitänin. „Ich fühle mich geehrt.“, freut sich die Mittelblockerin. „Ich freue mich sehr die Rolle der Kapitänin zu übernehmen. Und wie man so schön sagt: Man wächst an neuen Aufgaben, weshalb ich sehr gespannt auf die Rolle blicke.“

„Selma hat bereits letzte Saison viel Erfahrung gesammelt und als Co-Kapitänin viele Aufgaben übernommen.“, so Christian Sossenheimer. „Für mich ist es sicherlich gut, eine Spielerin als Kapitänin zu haben, die schon einige Zeit beim VCW ist und alle handelnden Personen kennt. Auch von Vorteil ist sicherlich, dass sie Deutsche ist, da es für mich und für sie einfacher ist, wichtige Dinge zu besprechen. Außerdem hat Selma immer ein offenes Ohr für ihre Mitspielerinnen und somit ein gutes Standing im Team.“

Erstes Heimspiel am 23.Oktober

Selma Hetmann wird zum ersten Mal am 5. Oktober in ihrer neuen Funktion auftreten. Das Auswärtsspiel gegen NawaRo Straubing kann auf sporttotal.de im Livestream verfolgt werden. Danach spielt der VCW sein erstes Heimspiel der Saison gegen den SC Potsdam am 23. Oktober (18.30/ live auf Sport1).

Seit Anfang August bereitet sich nun die Mannschaft auf die neue Spielzeit vor. Am vergangenen Wochenende haben die Hessinnen ihr viertes und fünftes Trainingsspiel gegen Sm’Aesch Pfeffingen gespielt. „Da ist noch Luft nach oben.“, meint Christopher Fetting, Geschäftsführer des VC Wiesbaden. „Man kann sehr viel Potenzial in der jungen Mannschaft erkennen. Uns fehlt aber noch die Konstanz.“

nach oben