Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Trickbetrug mit gesegneten Geld

Betrüger nehmen Seniorin aus - Sie gaben vor ihr Geld segnen zu wollen

Eine Seniorin in Wiesbaden wurde Opfer von gemeinen Trickdiebinnen. Die über 70-Jährige wurde zur Mittagszeit von einer Täterin auf Russisch, der Heimatsprache der Geschädigten, angesprochen. Die fremde Frau erklärte, dass die Seniorin ihr Geld in Sicherheit bringen müsse. Dabei könnten die Täterinnen ihr helfen; unter anderem durch eine Segnung"des Geldes.

Das Opfer liess sich auf den faulen Zauber ein, nahm mehrere Tausend Euro Bargeld aus ihrer Wohnung und ging mit den zwei Täterinnen an einen bis dato unbekannten Ort im Wohngebiet "Schelmengraben". Hier wurde nun eine "Zeremonie zur Geldsäuberung" durchgeführt, währenddessen das Geld der Seniorin angeblich in ein Tuch eingewickelt wurde. Der Wiesbadenerin wurde aufgetragen, erst in neun Tagen das Geld wieder auszuwickeln.

Statt Geld nur wertloses Zeitungspapier

Schon am Folgetag überkam die Seniorin jedoch ein komisches Gefühl, und sie wickelte das Tuch auf. Sie fand darin nicht ihr Geld sondern wertloses Zeitungspapier. Augenscheinlich tauschten die Täterinnen während der "Zeremonie" unbemerkt das Geld gegen das Zeitungspapier aus. 

Mehr aus Wiesbaden
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Wiesbaden/Mainz

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
News: Region Wiesbaden/Mainz
0:30
Wetter: Region Wiesbaden/Mainz
1:15
Veranstaltungs-Tipps
nach oben