Nachrichten > Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Gafferfahndung in Wiesbaden erfolgreich

Gaffer-Fahndung erfolgreich - Polizei Wiesbaden hat Tatverdächtigen

© dpa

Archivbild zeigt Einsatzkräfte beim Busunfall in Wiesbaden im November

Erfolg für die Polizei bei der hessenweit ersten öffentlichen Fahndung nach einem Gaffer: Die Polizei in Wiesbaden konnte einen Tatverdächtigen ermitteln. Ein 17-Jähriger habe sich nach dem Fahndungsaufruf gestern Nachmittag auf einem Revier in der Landeshauptstadt gemeldet und eingeräumt, dass es sich bei ihm um die gesuchte Person handele, berichtet die Polizei. Außerdem gaben weitere Zeugen Hinweise auf den Jugendlichen. Die Öffentlichkeitsfahndung werde daher eingestellt. 

Verdächtiger schweigt

Bei dem Unfall im November war ein Mensch gestorben, 28 weitere wurden verletzt. Statt zu helfen, soll der 17-Jährige sein Handy gezückt und Opfer gefilmt haben. Das Video wurde in sozialen Netzwerken veröffentlicht und hundertfach geteilt, so der Vorwurf. Der Tatverdächtige äußerte sich laut Polizei dazu nicht. Sein Handy wurde beschlagnahmt und soll nun von Fachleuten der Kriminalpolizei untersucht werden.

Buskamera filmte Verdächtigen

Eine Buskamera hatte den Gaffer gefilmt - das Überwachungsvideo zeige, wie er sogar Zeugen und Helfer beiseite stoße, um Opfer zu filmen, so die Polizei. Ein weiterer mutmaßlichen Gaffer, ein 38-jähriger Mann, konnte bereits überführt werden.

Mehr aus Wiesbaden
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Wiesbaden/Mainz

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
News: Region Wiesbaden/Mainz
0:30
Wetter: Region Wiesbaden/Mainz
1:15
Veranstaltungs-Tipps
nach oben