Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Radweg an der Sonnenberger Straße kommt!

Ersatzparkplätze geplant - Radweg an der Sonnenberger Straße kommt

Die Sonnenberger Straße soll einen Radweg bekommen - Auto-Parkplätze fallen dafür weg

Wochenlang hat der geplante Radwegneubau an der Sonnenberger Straße die städtischen Gremien beschäftigt. Nach der Sondersitzung des Ausschusses für Planung, Bau und Verkehr hat die Stadtverordnetenversammlung jetzt grünes Licht für den Radweg gegeben.

CDU hatte sich für Ersatz-Parkplätze stark gemacht

Hans-Joachim Hasemann-Trutzel, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Rathausfraktion betont: „Wir waren nie gegen einen Radweg, aber wir wollten verhindern, dass die Parkflächen ersatzlos wegfallen. Anwohner und Besucher der Geschäfte und Restaurants sollen weiterhin die Möglichkeit haben, in direkter Nähe zu parken. Wir sind daher froh, eine Lösung gefunden zu haben.“ Die Parkplätze entlang der Sonnenberger Straße werden zwar wegfallen, aber es sollen Ersatzflächen angeboten werden.

Am Paulinenhang weniger Stellplätze für Landesministerien

Der bereits bis vor der Bebauung des Kurecks nutzbare Parkplatz am Paulinenhang wird wiederhergestellt und kann für öffentliches Parken genutzt werden. Weil dort aktuell noch gebaut wird, kann vorerst nur ein Teil der Fläche genutzt werden. Deshalb soll die Anzahl der Dauerparkkontingente, zum Beispiel durch die Ministerien des Landes, verringert werden.

Auch der Ortsbeirat war gegen den ersatzlosen Wegfall von Parkplätzen

„Wichtig dabei ist, dass erst die Ersatzparkflächen geschaffen werden und dann die Baumaßnahmen beginnen“, so der CDU-raktionsvorsitzende Bernd Wittkowski an. „Dafür ist nun der Weg frei gemacht.“ Die CDU hatte sich dafür stark gemacht auch weil der Ortsbeirat gefordert hatte, dass keine Parkplätze wegfallen.

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

nach oben