Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Wiesbadener nutzen weiter am liebsten das Auto

Obwohl Leihrad-Nutzung steigt - Am liebsten nehmen Wiesbadener das Auto

© dpa

Trotz vieler Staus: Die Wiesbadener lieben ihr Auto

Die Wiesbadener Bürger wurden zum zweiten Mal nach 2013 gefragt, mit welchen Verkehrsmitteln sie sich so bewegen. Ausgeführt wurde die Umfrage von der TU Dresden im Auftrag des Rhein-Main-Verkehrsverbundes. Die Stadt Wiesbaden und ESWE-Verkehr haben sich unter Federführung des RMV ebenfalls an der Befragung beteiligt.

In acht von zehn Haushalten gibt es ein eigenes Auto

Rund 2.000 Personen haben einen ausführlichen Fragebogen ausgefüllt. Die Ergebnisse: In 80 Prozent der Haushalte gibt es ein Auto, ein ähnlich hoher Wert wie schon 2013. Die Ausstattung der Haushalte mit Fahrrädern war im Jahr 2013 mit 73 Prozent jedoch merklich höher als bei der aktuellen Befragung, in der nur noch in 66 Prozent der Haushalte ein Fahrrad oder Elektrofahrrad zu finden ist.

Nutzung von Leihrädern und Car-Sharing steigt

Es wurde auch gefragt, ob die Teilnehmenden in den letzten zwölf Monaten Carsharing oder Leihräder genutzt haben. 7,3 Prozent nutzten in diesem Zeitraum Leihräder. Auf ähnliche Werte kommt auch das Carsharing. 7,9 Prozent der Befragten haben Carsharing in den letzten zwölf Monaten genutzt - 2013 waren es nur 2,5 Prozent.

Fast die Hälfte aller Wege wird mit dem Auto erledigt

Nach wie vor wird fast die Hälfte aller Wege (49 Prozent) mit dem Auto zurückgelegt. 28 Prozent aller dokumentierten Wege werden zu Fuß bewältigt, das sind drei Prozentpunkte weniger als 2013. Der öffentliche Verkehr hält 17 Prozent aller Wegeanteile und bleibt nahezu unverändert. Das Fahrrad kann etwas zulegen. Lag der Anteil der Wege mit dem Fahrrad im Jahr 2013 bei fünf Prozent, so sind es 2018 sieben Prozent. 

Auch für kurze Strecken wird oft noch das Auto benutzt

Die meisten Wege dienen dem Einkaufen oder dem Nutzen von Dienstleistungen (27 Prozent), gefolgt von Freizeitwegen (26 Prozent) und dem Weg zum eigenen Arbeitsplatz (23 Prozent). Jeder mobile Wiesbadener legt pro Werktag 3,8 Wege zurück, wobei die mittlere Wegelänge 7,1 Kilometer beträgt. Auf den Kurzstrecken dominieren deutlich die Fußwege, aber auch die kurzen Wege werden gerne schon mal mit dem Auto zurückgelegt. Von allen Wegen, die mit dem Auto gemacht werden, enden immerhin 16 Prozent bei unter zwei Kilometern.

 

 

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

nach oben