Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Corona-Frühwarnsystem in Wiesbaden

Cororna : Wiesbaden sorgt vor - Rechtzeitig reagieren mit Frühwarnsystem

© dpa

Wiesbaden und der Rheingau-Taunus-Kreis haben die hessischen Coronaregeln verschärft. Bislang gilt:  erkranken in sieben Tagen auf 100.000 Einwohner mehr als 50 Personen, müssen Lockerungen zurückgenommen werden. Jetzt sollen schon bei 35 Erkrankten erste Massnahmen  ergriffen werden.

In einem ersten Schritt werden dann beispielsweise in Kliniken wieder Intensivbetten freigemacht. Das Frühwarnsystrem sei hessenweit einmalig, sagt Bürgermeister Franz. Grundlage von zu ergreifenden Massnahmen sie eine "Monitorampel" : 

Bei gelb werden erste Massnahmen ergriffen, bei rot dann Lockerungen zurückgenommen.

 Am 6.Mai hatten Bundeskanzlerin Merkel und die Regierungschefs der Länder sich darauf verständigt, dass bei 50 Neuinfektionen  ( bei 100.000 Einwohnern) ein konsequentes Beschränkungskonzept umgesetzt werden muss. Für Wiesbaden entspricht das 145 Erkrankungen in sieben Tagen. Diese Marke wurde nie erreicht.    

Konrad Neuhaus

Reporter
Konrad Neuhaus

nach oben