Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Immer mehr Attacken gegen Polizisten

Beuth will härtere Strafen - Immer mehr Attacken gegen Polizeibeamte

Blumenkübel-Attacke auf eine Polizistin jüngst in Frankfurt

Jeden Tag werden in Deutschland etwa 200 Polizisten Opfer von Gewalt. Das belegt die Statistik des Wiesbadener Bundeskriminalamts für 2019. Mehr als 36.000 Gewalt-Attacken gegen Polizeibeamte – das ist eine Steigerung um über acht Prozent.

Immer mehr Attacken auch in Hessen 

Angriffe auf Polizisten – auch in Hessen steigen die Zahlen. Jüngstes Beispiel: Der kiloschwere Blumenkübel, den ein Unbekannter am Eisernen Steg in Frankfurt auf eine junge Polizistin geworfen hat. Auch Attacken mit Steinen, Eisenstangen oder Messern nehmen zu. Manchmal schon bei geringen Anlässen oder Verkehrskontrollen.

Innenminister Beuth fordert: Mindestens sechs Monate Haft

Bundesweit wurden im vergangenen Jahr fast 70.000 Polizisten Opfer solcher Angriffe. In Hessen über 4000. Innenminister Peter Beuth (CD) fordert schon länger härtere Strafen - Mindeststrafe dürfe nicht eine Geldstrafe sein, sondern sechs Monate Haft.

Peter Hartmann,

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

nach oben