Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Öffentliche Grillplätze bleiben geschlossen

Waldbrandgefahr in Wiesbaden - Grillplätze bleiben geschlossen

© dpa

Viel zu trocken und immer noch kein Regen in Sicht - das erhöht die Waldbrandgefahr gewaltig. Deshalb hat sich das Umweltdezernat dazu entschieden alle öffentlichen Grillplätze zu schließen. „Die massive Trockenheit macht es leider auch notwendig, die Grillplätze außerhalb des Stadtwaldes geschlossen zu halten“, erklärt Gabriele Wolter, Leiterin des Grünflächenamtes. Das betrifft auch die Grillplätze auf dem Alten Friedhof und die Grillwiesen am Rheinufer. Eine Schutzmaßnahme für Natur und Mensch, wie das Amt mitteilt.

Schon ein kleiner Funke reicht aus

„Viele Menschen sind in diesen Tagen im Wald unterwegs. Umso wichtiger ist es, dass sich alle an das ganzjährige Rauchverbot halten“, mahnt Dezernent Andreas Kowol. Durch achtlos weggeworfene Zigarettenstummel können beispielsweise schnell gefährliche Waldbrände ausgelöst werden. Um im Notfall schnell genug am Einsatzort zu sein, bittet die Feuerwehr eindringlich Einfahrten in Felder und Wälder als Rettungswege freizuhalten. Einen möglichen Brand kann man jederzeit unter der Notrufnummer 112 melden.

Waldbrand in Bad Schwalbach - Einsatzkräfte vermuten Brandstiftung 

Erst gestern Abend meldete in Bad Schwalbach eine Anwohnerin einen kleinen Brand im Waldgebiet Eulenberg auf Höher des Bad Schwalbacher Bahnhofes. Durch die schnelle Löscharbeit der alamierten Feuerwehren konnte der Brand auf einer Fläche von 50 Quadratmetern schnell eingedämmt werden. Hinweise deuten auf Brandstiftung hin. Die Polizei ermittelt nun und sucht nach Zeugenhinweisen. Informationen nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter 0611- 3450 entgegen.

 

Robin Eisenmann

Reporter
Robin Eisenmann

nach oben