Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Feuerwehr-Einsatz wegen verkohlten Sirups

Wiesbaden - Feuerwehr-Einsatz wegen verkohlten Sirups

Geschmacklich war nichts mehr zu retten: In Wiesbaden musste die Feuerwehr wegen einem großen Topf mit verkohltem Holunderblütensirup ausrücken. Eine Nachbarin hatte den Rauchmelder in der Wohnung gehört und die Einsatzkräfte angerufen. Aus einem gekippten Fenster drangen bereits Rauchschwaden.

Über drei Wege in die Wohnung

Der Einsatz war für die Feuerwehr aufwendig, denn der Weg in die Wohnung war schwierig. Die Tür war extrem stark gesichert, sodass es hier zu Problemen kam. Über das gekippte Fenster im 2. Stock konnte die Feuerwehr nicht rein, da vor dem Fenster ein Baum stand. Mit ein Leiter wurde versucht, die Balkontür zu erreichen.

Feuerwehr sucht Schlüssel

Während der Maßnahmen konnte die Polizei die Bewohnerin erreichen - sie war nicht zuhause, verriet aber das Schlüsselversteck. Nach einer kurzen Suchaktion der Feuerwehr konnte die Wohnungstür schließlich geöffnet werden. Auf dem Herd stand ein großer Topf mit verkohltem Holunderblütensirup. Der angebrannte Kochlöffel steckte noch in der zähen Masse. Im Spülbecken konnte der Topf dann abgelöscht werden.

Ein Feuerwehrsprecher bemerkte nach dem Einsatz schmunzelnd: "Den Holunderblütensirup wird sie wohl ein weitere Mal zubereiten müssen, geschmacklich war da nichts mehr zu retten..."

Benjamin May

Reporter
Benjamin May

nach oben