Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Parken im RMCC jetzt spottbillig

Parken im RMCC jetzt spotbillig - Stadt will Kunden zum Einkauf locken

Um das wirtschaftliche Leben in Wiesbaden wieder in Schwung zu bringen, hat die Landeshauptstadt Wiesbaden einvernehmlich mit der CONTIPARK einen kleinen Konjunkturimpuls beschlossen: Seit Wochenbeginn sind die Parkgebühren im RheinMain CongressCenter günstiger. Der regulären Tageshöchstsatz im RMCC wurde von 10 Euro auf 4,50 Euro gesenkt. Mit einer besonderm Karte, der gebührenfreien CONTIPARK-Kundenkarte, sinkt der Tageshöchstsatz auf 3 Euro.

Einzelhandel wieder in Schwung bekommen 

Durch die Entscheidung, das Parken im RMCC kostengünstiger zu machen, möchten wir Anreize schaffen, damit die Menschen in Wiesbaden und den umliegenden Regionen die Innenstadt und deren Angebote wieder frequentieren“, so Michael Kesseler, CONTIPARK Geschäftsführer und Vorsitzender des Bundesverbandes Parken. Der Wiesbadener Bürgermeister Dr. Oliver Franz begrüßt die Intiative des Parkhausbetreibers : Pendler aus dem Umland, die mit dem Auto anfahren, würden vergleichsweise viel Geld in der Innenstadt ausgeben. Ohne diese Umsätze könnten der Einzelhandel kaum überleben. 

Konrad Neuhaus

Reporter
Konrad Neuhaus

nach oben