Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Illegales Autorennen in Wiesbaden

Verletzte und Sachschaden - Illegales Autorennen in Wiesbaden

© dpa

Symbolbild

Vier Leichtverletzte und hoher Sachschaden bei einem illegalen Autorennen in Wiesbaden. Schauplatz war - laut Polizei - die Busspur des Kaiser-Friedrich-Rings. Dort lieferte sich ein 23-jähriger Audi-Fahrer am späten Abend ein Rennen mit einem bislang noch unbekannten Fahrzeug.

Audi und BMW stark beschädigt

An der Ecke Rheinstraße krachte der junge Mann in den BMW eines unbeteiligten Wiesbadeners. Beide Fahrer und Beifahrer wurden dabei leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 30.000 Euro. Die Ermittler stellten den Auto und das Smartphone des mutmaßlichen Unfall-Verursachers sicher. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet - wegen der Teilnahme an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen.

Die Polizei sucht Zeugen.

nach oben