Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

11-Jähriger löst Großeinsatz in Bad Schwalbach aus

Mutter und Sohn im Interview - 11-Jähriger löst Sprengstoff-Einsatz aus

© dpa

Symbolbild

Ein herrenloser Koffer vor der Volksbank in Bad Schwalbach hat für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Weil eine Gefährdung nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Koblenzer Straße zeitweise voll gesperrt. Dann kam raus: Ein 11-Jähriger hatte den Einsatz ausgelöst. Ärger bekam er aber nicht, wie Ben zusammen mit seiner Mutter Saskia Theune im FFH-Interview mit Daniel und Julia von "Guten Morgen, Hessen!" erzählt.

Ein Bankkunde bemerkte den silberfahrbenen Koffer unmittelbar vor dem Kassenraum der Filiale in der Koblenzer Straße. Eine Polizeistreife sperrte sicherheitshalber den Bereich vor der Bank ab.

Mitarbeiter wussten nichts von dem Koffer

Weil ein Volksbank-Logo auf dem Koffer war, gingen die Beamten davon aus, dass er der Bank gehört. Allerdings können die hinzugezogenen Mitarbeiter der Bank keinen Bezug herstellen.

Experte wollte Koffer röntgen

Experten des Landeskriminalamts wurden dazu gerufen und da eine Gefährdung nicht ausgeschlossen werden kann, wurde die Koblenzer Straße voll gesperrt. Laut Polizei wollte gerade ein Mitarbeiter im sprengsicheren Anzug den Koffer röntgen, als sich Saskia Theune mit ihrem 11-jährigen Sohn Ben bei der Polizei meldete.

Junge befrüchtete, dass er der Auslöser war

Saskia und Ben hatten das riesen Polizeiaufgebot gesehen. Ben erzählte dann, dass er einen leeren Koffer im Kurpark gefunden und ihn aufgrund des Volksbank-Logos zur Filiale in der Koblenzer Straße gebracht hatte. Da diese geschlossen war, stellte er ihn gut sichtbar davor ab. Mama Saskia erzählt im FFH-Interview, sie habe im ersten Moment nicht richtig geschaltet. Dann habe sie nachgefragt: "Wo hast du den Koffer abgestellt?"

Keinen Ärger dafür Belohnung

Bei der Polizei war die Erleichterung groß – und der Ben bekam auch keinen Ärger. Im Gegenteil, heißt es im Polizeibericht: Weil er ja eigentlich vorbildlich eine Fundsache abgeben wollte, hat ihm der anwesende Filialleiter der Bank eine kleine Belohnung versprochen.

Mama Saskia und "Sprengstoff-Experte" Ben im FFH-Interview

Mama Saskia: "Wo hast du den Koffer abgestellt?"

Saskia Theune aus Bad Schwalbach und ihr 11-jähriger Sohn Ben erzählen Daniel und Julia von "Guten Morgen, Hessen!", wie sie den Sprengstoff-Einsatz erlebt haben

nach oben