Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Mainz hat jetzt einen Nachtbürgermeister

Mainz hat Nachtbürgermeister - Timo Filtzinger macht es ehrenamtlich

© Stadt Mainz

Mainz hat jetzt einen Nachtbürgermeister. Im Rahmen eines halbjährigen Pilotprojekts soll Timo Filtzinger Clubbetreiber, Veranstalter, Anwohner und Stadtverwaltung an einen Tisch bringen und Ideen, Wünsche und Anregungen aufnehmen und Konzepte erarbeiten wie man das Club- und Kulturleben am Abend und in der Nacht weiterentwickeln kann und wie dabei die Interessen der Anwohnerinnen und Anwohner berücksichtigt werden.

Timo Filtzinger ist gebürtiger Mainzer und seiner Heimatstadt seit mittlerweile 35 Jahren verbunden. Schon früh zogen ihn das Mainzer Nachtleben, die Bar- und Kneipenkultur, sowie die vielen Veranstaltungen, die Fastnacht und die Mainzer Feste in ihren Bann. Nach einem beruflichen Aufenthalt in Berlin zog er vor rund 10 Jahren wieder zurück nach Mainz. Insgesamt acht Jahre betreute er für zwei verschiedene Getränkefirmen die Mainzer, Koblenzer, Trierer und Saarländische, sowie zeitweise auch die Frankfurter und Wiesbadener Gastronomie. Hierbei war es seine Aufgabe bestehende Gastronomiebetriebe zu unterstützen, Potentiale zu erkennen und diese zu fördern. Viele der Mainzer Gastronomen sind ihm deshalb persönlich bekannt. Aktuell arbeitet er im Vertrieb bei einem großen Bauträger in Frankfurt am Main und wohnt in der Mainzer Oberstadt.

Clubs, die es nicht mehr gibt

Timo Filtzinger freut sich auf seine neue Aufgabe: „Mir wird warm ums Herz, wenn ich an die „damalige Zeit“ zurück denke, als es noch eine große Auswahl an Möglichkeiten in Mainz gab um auszugehen und Menschen überregional nach Mainz gefahren sind um gemeinsam zu feiern. Die Verluste für die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt Mainz, wie beispielsweise die Panama Bar, das 50 Grad, der Starclub oder auch der Safahi-Lounge haben mich in den vergangenen Jahren immer wieder beschäftigt. Zusammen mit der Stadt Mainz möchte ich das Projekt Nachtkulturbeauftragter zu meiner Herzensangelegenheit machen und sehe hierbei die Möglichkeit meiner Heimatstadt etwas zurückzugeben"

Nachtbürgermeister ist Ehrenamt

Filtzinger plant zunächst  eine offene Sprechstunde für Anwohner und ein Gastronomieaustauschstammtisch. Timo Filtzinger übernimmt die Aufgabe ehrenamtlich und erhält dafür kein Gehalt. Die Stadt Mainz unterstützt mittels entsprechender Kommunikationstechnik.

Konrad Neuhaus

Reporter
Konrad Neuhaus

nach oben