Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Theater küsst Park- erfolgreiche Premiere

Kultur Open-Air - Erfolg für "Theater küsst Park"

© kuenstlerhaus43

Theater unter freiem Himmel, dafür mit gefüllten Zuschauerplätzen - Für Poetry-Slamer und Künstler kehrt mit "Theater küsst Park" ein wenig Normalität zurück.

Wenn das Theater wegen Corona zu klein ist - dann geht es eben raus ins Grüne. Das private Theater Künstlerhaus 43 hat dazu am Donnerstag als erstes Theater ein Open-Air mit rund 200 Zuschauern im Schloss Freudenberg gestemmt. Acht Poeten, sieben Minuten, ein Mikrophon. Nur selbstverfasste Texte - Der Poetry-Slam war der Auftakt zum diesjährigen Sommerfestival. Theaterchef Wolfgang Vielsack ist zufrieden mit der gelungenen After-Lockdown-Wiederbelebung.

Schloss Freundenberg als Event-Bühne

Nachdem Vielsack und sein Team bereits im Mai als erste Künstlerbühne in Wiesbaden ihr Programmm wieder aufgenommen haben, sind sie jetzt auch die ersten, die Aufführungen unter freiem Himmel organisieren. Am Wochenende geht es weiter: Mit dem eigens inszenierten Musical "Der Fischer und seine Frau" auf der kurzerhand aufgebauten Waldbühne.

Theater draußen - unter Corona-Regeln - eine echte Herausforderung für das Künstlerhaus 43 - aber für Zuschauer und Akteure endlich ein kleiner Lichtblick am düsteren Kultur-Horizont. Und hier ist der Link zu allen Infos über die weiteren Veranstaltungen vom Künstlerhaus 43.

© FFH/ Eisenmann

Theater unter freiem Himmel und unter Corona Auflagen: Festival-Organisator Wolfgang Vielsack freut sich über die große Resonanz zur Premiere und feilt bereits an den Vorstellungen füs Wochenende. 

Robin Eisenmann

Reporter
Robin Eisenmann

nach oben