Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Franz: Videoüberwachung wird nicht abgeschaltet!

Kameras am Schlachthof bleiben - Franz: Schalte Videoüberwachung nicht ab!

© FFH/Hartmann

Kameras werden auch weiterhin am Kulturzentrum Schlachthof in Betrieb sein

Obwohl das Stadtparlament mit den Stimmen von SPD, Grünen, Linken und Piraten eine Abschaltung beschlossen hat, läuft die Video-Überwachung am Kulturzentrum Schlachthof hinter dem Bahnhof in Wiesbaden weiter. Wie kann das sein? Ordnungsdezernent und Bürgermeister Oliver Franz (CDU) will die Anlage nicht abschalten. Und das kann er auch gar nicht, hat er uns im FFH-Gespräch gesagt - der Polizeipräsident als Vertreter des Landes werde nämlich sein Veto einlegen:

"Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Videoüberwachung abgeschaltet wird", sagt Bürgermeister Franz

© FFH

Messerattacke und Festnahme als Beleg für Video-Notwendigkeit

Ordnungsdezernent Franz bezieht sich auf die Messerattacke vor gut einer Woche - dabei war ein 17jähriger schwer verletzt worden. Der Täter konnte nur durch die Videoüberwachung geschnappt werden. Für Franz ein Beleg, dass das Areal am Schlachthof ein Kriminalitätssschwerpunkt ist und dass die Videoanlage Täter überführt.

Peter Hartmann

Reporter
Peter Hartmann

Mehr aus Wiesbaden
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Wiesbaden/Mainz

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
News: Region Wiesbaden/Mainz
0:30
Wetter: Region Wiesbaden/Mainz
nach oben