Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Mehrfacher Kindesmissbrauch: 39-Jähriger angeklagt

Rheingau-Taunus-Kreis - Kindesmissbrauch: 39-Jähriger angeklagt

© dpa

Ein 39-jähriger Mann aus dem Rheingau-Taunus-Kreis steht unter dem Verdacht über mehrere Jahre hinweg unterschiedliche Kinder - darunter seine eigenen - sexuell schwer missbraucht zu haben. Jetzt hat die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main Anklage gegen den Mann erhoben.

Die eigenen Kinder wurden zum Opfer

Über fünf Jahre, zwischen 2014 und Oktober 2019, soll der Tatverdächtige seine vier Opfer missbraucht haben. Seine eigene Tochter war elf Monate alt, als die grausame Misshandlung begann, die andere Tochter soll der Mann ab ihrem fünften Lebensjahr immer wieder teils schwer missbraucht haben. Eine Stieftochter und eine Freundin der Tochter gehören ebenfalls zu den Opfern. 

Ermittler finden über 4.000 kinderpornographische Dateien

Der Mann soll zudem zahllose Foto- und Videoaufnahmen gemacht und die in diversen Messengerdiensten verbreitet haben, wo er sich auch andere Kinderpornos besorgt hat. Während einer Wohnungsdurchsuchung im Oktober 2019 fanden Ermittler über 4.000 kinderpornographische Dateien auf den Computern des 39-Jährigen. Der Tatverdächtige konnte über die Ermittlungen im Missbrauchsskandal in Bergisch-Gladbach aufgespürt werden, nachdem einer seiner Chatpartner identifiziert wurde. Aktuell sitzt der 39-Jährige in Untersuchungshaft

Robin Eisenmann

Reporter
Robin Eisenmann

nach oben