Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Smartphones unter falschen Personalien bestellt

Festnahmen in Wiesbaden - Zwei Betrüger vorerst dingfest gemacht

Der Wiesbadener Kriminalpolizei ist es vergangene Woche in Zusammenarbeit mit Beamten der Polizeidirektion Main-Taunus gelungen, zwei mutmaßliche Warenkreditbetrüger festzunehmen. Sie hat auch mutmaßliche Betrugs-Ware sicherzustellen können: Hochwertige Samartphones im Wert von 6.000 Euro.  

Warenkreditbetrüger hatten mit den Personaldaten von zwei Geschädigten insgesamt vier Smartphones bestellt und als Lieferanschrift einen Ablageort in Wiesbaden-Schierstein benannt. Zivile Polizeibeamte legten sich auf die Lauer und konnten die beiden Tatverdächtigen festnehmen.

Mutmaßliche Täter wieder auf freiem Fuß

Bei den im Anschluss durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen der beiden Festgenommenen in Wiesbaden und Mörfelden-Walldorf wurden diverse elektronische Speichermedien und Kommunikationsgeräte sichergestellt. Darüber hinaus wurde noch eine geringe Menge Cannabis gefunden.

Da keine Haftgründe vorlagen wurden die die beiden 20- und 21-jährigen Männer nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen und müssen sich nun in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

nach oben