NachrichtenMagazin >

Kinderbonus: die wichtigsten Fragen beantwortet

Kinderbonus - Die wichtigsten Fragen beantwortet

© dpa

Der Kinderbonus wird ab dem 7. September an Familien ausgezahlt.

Ab dem 7. September wird der Kinderbonus in Höhe von 300 Euro pro Kind ausgezahlt. Doch wie kommen Eltern an ihr Geld? Und wer profitiert eigentlich am Meisten? Die wichtigsten Fragen im Überblick.

Wie wird der Kinderbonus ausgezahlt?

Der Bonus wird automatisch auf das Konto der Empfänger überwiesen. Voraussetzung ist, dass ein Kind mindestens einen Monat im laufenden Jahr Kindergeld bezogen haben muss. Die Auszahlung erfolgt in zwei Etappen. In diesem Monat erhalten die Empfänger den ersten Bonus in Höhe von 200 Euro. Im Oktober werden die weiteren 100 Euro überwiesen.

Wann kommt das Geld?

Wann das Geld überwiesen wird, hängt von der Endziffer der Kindergeldnummer ab. Diese befindet sich auf dem Kindergeldbescheid. Empfänger mit der Endziffer 0 erhalten am 7. September die Erste Zahlung. Eltern mit der Endziffer 1-9 bekommen die Zahlung im Laufe des Monats überwiesen.  

Erhalten alle Eltern gleichviel Geld?

Alle Eltern mit Kindern erhalten den Kinderbonus von 300 Euro. In der Steuererklärung 2020 wird dieser Bonus verrechnet, sodass Gutverdiener von der Extrazahlung nicht profitieren. Ein verheiratetes Paar mit einem Jahreseinkommen bis 67.800 Euro, profitiert in voller Höhe von dem Bonus. Je höher das Einkommen, desto weniger bleibt von dem Bonus übrig.  „Die Frage, bis zu welchem Einkommen Familien vom Kinderbonus profitieren, ist auf der Ebene der Berechtigten nicht eindeutig zu beantworten, weil bei der Vergleichsrechnung für jedes Kind geprüft wird, ob der Kinderfreibetrag günstiger ist“, so das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

nach oben