NachrichtenMagazin >

Gucci-Neuheit: Jeans mit Grasflecken

Designer-Wahnsinn für 680 Euro - Gucci verkauft Jeans mit Grasfleckflecken

© Freepik

Gucci produziert Jeans mit "fleckigem Effekt": Ab jetzt könnt ihr euch über Grasflecken auf der Jeans freuen, denn sie gehören zur Haute Couture.

Bei der Gartenarbeit oder beim Picknick im Park unbedacht mit der Jeans im Gras gekniet und schon ist es passiert: Die Hose hat Grasflecken bekommen - ab heute müsst ihr euch keine Gedanken machen, wie ihr die wieder raus bekommt. Denn damit liegt ihr voll im Trend. Wir haben uns für euch mal umgehört, wie der "Vintage-Look" in Hessen ankommt. 

Gucci produziert die individuelle Waschung mit "fleckigem Effekt" sogar extra. Die Herren-Jeans bekommt ihr bei Gucci für 680 Euro oder als Latzhose für schlappe 980 Euro. Dabei soll sie vor allem die Individualität des Hauses verkörpern, die natürlich zum entsprechenden Träger passt. Noch schnell mit einem karierten Flanell-Hemd kombiniert und der Baumfäller-Look ist perfekt. 

© Screenshot/Gucchi

Die Herren-Jeans in Vintage-Optik mit fleckigem Effekt bekommt ihr bei Gucchi 680 Euro oder ihr macht sie einfach selbst, indem ihr euch auf dem Rasen wälzt. Legt den Fokus dabei auf die Knie. 

Spielart der "ripped Jeans"

In der Produktbeschreibung heißt es "Gucci interpretiert den klassischen Denim-Stoff mit verschiedenen Waschtechniken und Designs neu, wobei die Grenzen zwischen Zeitgemäß und Retro immer weiter verschwimmen." Ablösen soll die schmutzige Jeans die löchrige beziehungsweise "ripped Jeans" natürlich nicht, sie ist quasi eine Spielart der coolen "Ist mir egal, dass meine Jeans kaputt ist"-Optik. Das versteht man heute also als Retro-Chic. 

Gefertigt ist die Jeans aus angefallenen Stoffresten der für die Zuschnitte verwendeten Bio-Baumwolle im "Gucci Up"-Programm, damit ist sie quasi recycelt und soll so optimal zum Umweltschützer-Spirit passen. Die Grasflecken entstehen dann durch eine spezielle Waschtechnik. Wer die Jeans billiger haben möchte, kann sie auch selbst herstellen. Dazu einfach frei im Gras wälzen, aber Vorsicht: Der Fokus der Grasflecken sollte auf den Knien liegen.

Der neue Look ist noch gewöhnungsbedürftig

Unser Reporter Marius Franke hat sich in Bad Vilbel mal umgehört, wie der neue Trend ankommt. Mit dem Grasbüschel in der Hand hat er Passanten und Verkäufern angeboten, ihre Jeans-Hosen aufzuwerten. Kostenlos versteht sich. Die Vilbeler waren allerdings noch etwas skeptisch.  

Eine Passantin denkt über die Aufwertung ihrer Jeans nach

FFH-Reporter will im Kaufhaus Jeans mit Grasflecken aufwerten

Ein Passant findet das neue Design der Gucci-Jeans "schmutzig"

FFH-Reporter entdeckt einen kleinen High-Fashion-Pionier auf dem Spielplatz

Inhalt wird geladen
nach oben