NachrichtenMagazin >

Kreative Nikolaus-Aktionen in Hessen

Nikolaus muss nicht ausfallen - Nikolaus-Aktionen für die Kids in Hessen

Der 6. Dezember wird dieser Jahr insbesondere für die Kleinsten nicht einfach: An diesem Tag schaut nämlich normalerweise der Nikolaus vorbei. Aber da sich auch Herr Weihnachtsmann an gängige Corona-Regeln halten muss, sind viele Nikolaus-Events abgesagt. Aber auch ein Virus kann viele kreative Hessen nicht stoppen und so gibt es in vielen Regionen im FFH-Land richtig schöne Ideen, den Kids doch noch eine Freude zu machen. 

Nikolaus in Osthessen

Alsfeld

„Kaufst Du in Alsfeld ein, bringt dir der Nikolaus die Geschenke heim!“ – so läuft das mit dem Nikolaus dieses Jahr in der Vogelsberg-Metropole. Wer in der Stadt ein Geschenk im Wert von mindestens zehn Euro kauft, kann es bis morgen beim Tourist Center oder im Geschäft „Mode und Lifestyle by Pabst“ abgeben. Dazu der Name und die Adresse des Kindes, das beschenkt werden soll – und dann kommt der Nikolaus am Sonntag höchstpersönlich vorbei – irgendwann zwischen 16 und 20 Uhr. Beschenkt werden können Kinder bis 12 Jahre, die in Alsfeld oder einem Stadtteil wohnen.

Lauterbach

Und in Lauterbach gibt’s eine Weihnachtsstrumpf-Aktion: Wer bis Freitag einen sauberen Strumpf im Tourist-Center abgibt, bekommt eine Überraschung. Die Strümpfe werden auf verschiedene Geschäfte verteilt, dort befüllt und im Schaufenster ausgestellt. Ab dem 10. Dezember können die Kinder dann auf die Suche nach ihrem Strumpf gehen und sich ihn abholen.

Fulda

In Fulda hat die Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek was Schönes vorbereitet: für Kinder bis sieben Jahren gibt’s Überraschungs-Basteltüten. Die Kinder können sich die Tüten während der Öffnungszeiten abholen. Eva-Maria Lauber, FFH-Studio Osthessen.

Nikolaus in Nordhessen

Bad Emstal

Die Feuerwehr greift dem Nikolaus in diesem Jahr unter die Arme. Amtshilfe sozusagen. In Bad Emstal im Kreis etwa da kommt er am Nikolaustag jetzt am Sonntagabend mit dem Feuerwehrauto vorgefahren. Aber nur bei den Kindern, die noch heute etwas in den Briefkasten der Feuerwehr werfen, sagt Gemeindebrandinspektor Oliver Lenz:

Lichtenau

Ganz ähnlich läuft es in Hessisch Lichtenau im Werra-Meißner-Kreis. Auch hier können die Kinder ihre Bilder abgeben. Und die werden dann sogar ausgestellt – in zwei Seniorenzentren in der Stadt.

Nikolaus in Mittelhessen

Annerod

Mit dem Nikolaus im Ohrensessel an Bord, fährt die Feuerwehr Annerod am 6. Dezember durch den Ort. Im festlich geschmückten Einsatzfahrzeug und Geschenken für über 300 Kinder im Gepäck. Karsten Giebitz und seine Jungs von der Feuerwehr Fernwald-Annerod haben sich dafür den berühmten Coca-Cola-Weihnachtstruck als Vorbild genommen und ihr Feuerwehrauto mit Lichterketten so richtig raus geputzt. Auf seiner Tour durch Annerod, bringt der Nikolaus jedem Kind, dass sich für die Aktion angemeldet hat, eine Geschenktüte direkt an die Haustür. Stiefel muss übrigens keiner vor die Tür gestellt werden. Die Kinder können einfach vom Fenster aus zuschauen, wie der Nikolaus im Weihnachtstruck von Haus zu Haus fährt. Mit Blaulicht natürlich.

Sehr tolle Nikolaus-Idee

Inhalt wird geladen

Nikolaus in Rhein-Main

Frankfurt

Skypen mit dem Nikolaus – das macht das Priesterseminar Sankt Georgen in Frankfurt möglich. Klar sei in diesem Jahr alles ein bisschen anders, so die Veranstalter, aber den Nikolaus könne das nicht stoppen. Er kommt trotzdem auch bei den Familien und Kindern vorbei – diesmal aber nicht ins Wohnzimmer, sondern nur vor die Haustür und mit dem entsprechenden Abstand. Die Kids können dem Nikolaus ein Gedicht vortragen, aber auch etwas malen oder basteln. Das Kunstwerk schenkt der Nikolaus dann einem anderen Kind oder einem älteren Menschen. Um zu zeigen: gerade jetzt ist niemand allein. Bis Freitag können Sie bei Sankt Georgen angeben, ob Sie das persönliche oder das Skype-Treffen mit dem Nikolaus wollen.

Nikolaus in Region Wiesbaden

Worms

Nicht an der Haustür, sondern dieses Mal zwischen LKWs klopft der Nikolaus an. Und zwar am Samstag auf der Autobahn-Raststätte Wonnegau bei Worms. Hier wollen die Seelsorger der Bistümer Mainz und Speyer vorweihnachtliche Stimmung unter Brummifahrern verbreiten und kleine Geschenktüten verteilen. Das Ganze klappt sogar Corona-konform, wie Organisator Hans-Georg Orthlauf-Bloß erzählt. Gerade Osteuropäische LKW-Fahrer tummeln sich wochenends auf den zahlreichen Rastplätzen. Ihnen möchten die Seelsorger am Samstag Danke sagen.

Nikolaus in Südhessen

Otzberg-Lengfeld

Für die Kinder hier in Otzberg-Lengfeld wird der Nikolaustag dieses Jahr ganz besonders. Die Feuerwehr fährt da nämlich mit Blaulicht durch die Straßen und verteilt kleine Überraschungen. Voraussetzung: Die Kinder müssen ein Windlicht und einen Stiefel vors Tor oder an die Haustür stellen.

Hähnlein

Und auch in Hähnlein gibt es eine Nikolausaktion. Da fährt die Feuerwehr durch die Straßen und verteilt kleine Nikolaus-Überraschungen.

Otzberg-Lengfeld

Da die Kids in diesem Jahr leider nicht wie gewohnt zum Nikolaus gehen können, wird die Lengfelder Feuerwehr den Nikolaus am Abend des 06. Dezember ab 17.00 Uhr mit einem Feuerwehrauto durch Lengfeld und Zipfen fahren und überall, wo Windlichter und ein Stiefel vor Tür und Tor stehen, eine kleine Überraschung verteilen. Natürlich halten sich der Nikolaus und seine Helfer an die entsprechenden Corona Vorgaben

nach oben