Nachrichten > Nordhessen, Osthessen, Rhein-Main, Wiesbaden/Mainz, Südhessen, Magazin >

Weihnachtsbäume abholen: So läuft's 2021

Weihnachtsbäume abholen lassen - So läuft's in den hessischen Regionen

© dpa

Anfang Januar ist es so weit: Die Weihnachtsbäume müssen die Wohnung verlassen und werden eingesammelt. Durch die aktuelle Lage kann es 2021 an manchen Orten sein, dass die Abholung anders läuft, als gewohnt. Damit ihr einen Überblick bekommt, haben wir hier die Abholpläne und Daten aus verschiedenen Regionen im FFH-Land zusammengetragen. 

Rhein-Main-Gebiet

Weihnachtsbäume werden ab dem 7. bis Ende Januar in allen Städten und Rhein-Main-Orten von den zuständigen Mülltrupps abgeholt.

Unter anderem Frankfurt, Offenbach, Hanau, Oberursel oder Bad Homburg. Wer will kann die Tannen aber natürlich auch selbst kleinhacken und in die Biotonne wurschteln - was aber eher aufwendiger ist.

Wann der genaue Termin bei euch vor der Haustür ist, findet ihr entweder online oder auf einem Zettel mit allen Müll-Daten fürs Jahr drauf, der in jedem Haushalt im Briefkasten gelegen haben sollte. 

Wiesbaden/ Mainz

Traditionell greifen die Jugendfeuerwehren den Entsorgungsbetrieben in Wiesbaden bei der Abholung unter die Arme. Corona-bedingt verzichten die Freiwilligen Feuerwehren allerdings in diesem Jahr auf die Aktionen, die sonst mit Geldspenden der Haushalte unterstützt wird. Alternativ werden die ausgedienten Tannenbäume ausschließlich von der ELW zwischen dem 11. und 22. Januar eingesammelt. Anwohner können ihre Bäume ganz einfach neben die jeweiligen Mülltonnen abstellen. Es gibt nur einen Abholtermin pro Grundstück. Dieser Termin steht im Abfallkalender. Er ist dort durch das Tannenbaumsymbol gekennzeichnet.

Auch im Rheingau-Taunus-Kreis hat man sich entschlossen der Empfehlung des Landesfeuerwehrverbands zu folgen und auf die Abholung durch die Nachwuchskräfte zu verzichten. In Oestrich-Winkel hat man dazu einen eigenen Dienstleister beauftragt. Die Bäume können in der vierten Kalenderwoche komplett abgeschmückt an der Grundstücksgrenze abgelegt werden. In Winkel und Mittelheim erfolgt die Abholung am 27. Januar 2021, in Oestrich und Hallgarten am 28. Januar 2021. Diese Abholung ist, wie in den Jahren zuvor, für die Einwohner kostenfrei.

In Mainz findet die Abholung am Samstag (07. Januar) dagegen an einem einzigen Tag statt. Bürger werden gebeten ihre Bäume am Vorabend ab 18 Uhr bis spätestens 6 Uhr am Abholtag an den nächsten Fahrbahnrand oder die nächste Straßenkreuzung abzustellen.   

Mittelhessen

Inhalt wird geladen

Südhessen

In Groß-Gerau Dornheim holen Florian Mohr und Uwe Schaffner dieses Jahr die Bäume ab - für einen guten Zweck. Das Ziel der zwei: 100 Bäume abholen gegen eine Spende. Florian Mohr hat uns gesagt: "Wir haben schon viele Anmeldungen. Insgesamt rechnen wir mit bis zu 2.000 Euro." Die Spenden kommen dann der Aktion "Zu Fuß zu Werder" und dem Verein "Partnerschaft dritte Welt aus Dornheim" zugute.

Weihnachtsbäume abgeholt werden gegen eine kleine Spende zum Beispiel auch in Bickenbach (9. Januar) von der Jugendfeuerwehr, in Eppertshausen oder in Lorsch (9. Januar) von den Pfadfindern. In Münster muss man sich für 2 Euro Märkchen kaufen, die man dann an den Weihnachtsbaum hängt. Nur dann werden sie mitgenommen.

Im Kreis Bergstraße können Bürger, deren Weihnachtsbaum nicht abgeholt wird, diesen einfach zum Wertstoffhof bringen. Auch in Weiterstadt gibt es Sammelstellen für Weihnachtsbäume. Zum Beispiel im Brunnenweg oder in Schneppenhausen in der Mörfelder Straße.

Nordhessen

© dpa

In Gudensberg fällt die Abholaktion in diesem Jahr aus. Allerdings kann man die Bäume am 8. und 9. Januar an einer Abfallsammelstelle abgeben. Und man kann natürlich wie sonst auch trotzdem für die Jugendfeuerwehr spenden. Die sammelt ja normalerweise Spenden bei der Abholaktion ein und deckt damit einen Großteil ihrer Kosten.

Melsungen stellt am 9. Januar zentral in jedem Stadtteil Sammelcontainer auf, wo Bewohner der Stadtteile bzw. Kernstadt ihre ausgedienten Weihnachtsbäume zur Entsorgung hinbringen können. An den Containern werden ein oder zwei Feuerwehrangehörige stehen, unter Einhaltung der entsprechenden Abstands- und Hygieneregeln. Vor Ort befindet sich eine Spendenbox. Hier könnt ihr die örtliche Jugendfeuerwehr mit einer Spende unterstützen.

In Espenau fällt die Abholaktion dieses Jahr auch aus. Die Jugendfeuerwehr freut sich aber trotzdem über eine Spende. Weitere Infos gibt's hier.

Auch in Schwalmstadt fällt die Abholung aus. Bäume können aber an einer Grünsammelstelle abgegeben werden.

In Kassel werden die Bäume wie immer von den Stadtreinigern abgeholt. In diesem Jahr zwischen dem 13. und 18. Januar. 

Osthessen

In Wächtersbach (Main-Kinzig-Kreis) werden die Bäume dieses Jahr nicht eingesammelt. Die Bürger der Innenstadt können ab dem 06.01. ihre Bäume bei der Firma Umwelt-Weisgerber entsorgen. Ansonsten gibt es Container in den Stadtteilen - die stehen am Samstag, 9. Januar, von 9 bis 15 Uhr da. In Aufenau am Parkplatz Kulturhaus, am Sportplatz Hesseldorf, am Sportplatz Wittgenborn und am Festplatz Leisenwald.

Auch in Fulda werden die Bäume nicht eingesammelt. Die Stadt bittet die Bürger, die abgeschmückten Bäume am Reisigsammelplatz in Maberzell abzugeben. Die Öffnungszeiten: montags, mittwochs und freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr. Die Abgabe ist kostenfrei.

In Gelnhausen holt die Firma Weisgerber die Bäume am 15. (Stadtteile Roth, Gelnhausen-Mitte, Höchst und Haitz) und 16. Januar (Stadtteile Hailer und Meerholz) ab. Die abgeschmückten Bäume sollen am Vorband ab 18 Uhr vor das Grundstück gestellt werden. Wenn die Straße sehr eng oder zugeparkt ist, sollen die Bäume im Bereich der nächstgelegenen Straßenkreuzung abgelegt werden.

Bäume können aber auch zur Kompostierungsanlage Gründau-Lieblos oder bei dem Hofgut Bayha abgegeben werden.

Die Stadt bittet darum, keine Spenden für die Jugendfeuerwehren an die Bäume zu hängen. Wer etwas spenden möchte, kann das auf die jeweiligen Konten überweisen - sind auf den Homepages der Feuerwehren zu finden.

Auch in Bad Soden-Salmünster holt die Firma Weisgerber die Weihnachtsbäume ab. Am 26.01. in Salmünster; am 27.01. in Bad Soden; am 28.01. in Ahl, Romsthal, Wahlert, Eckardroth, Kerbersdorf, Schönhof, Katholisch-Willenroth; am 29.01. in Mernes, Alsberg und Hausen. Die Bäume werden morgens ab 6 Uhr abgeholt und müssen rechtzetitg raus gestellt werden. 

nach oben