NachrichtenMagazin >

Sommerurlaub 2021: Nachgefragt bei Reisebüros

Sommerurlaub jetzt buchen? - Wir haben bei Reisebüros nachgefragt

© dpa

Wir befinden uns mitten in einer Pandemie und man sehnt sich nach "Normalität", danach, einfach wie gewohnt einen Sommerurlaub zu buchen und dann eine, zwei oder drei Wochen unbeschwert an einem schönen Ort verbringen zu können. 2021 wird das Reisen weiterhin anders aussehen. Wir haben in Reisebüros nachgefragt, zu was sie raten und welche Trends sich jetzt schon abzeichnen.

Wer seinen Urlaub im Reisebüro bucht oder online, für den gilt: Immer genau das Kleingedruckte lesen und die Stornobedingungen checken.

Denn die Lage ist wegen Corona weiterhin dynamisch. Heißt: Täglich können sich Dinge ändern. Länder oder Regionen werden zu Risikogebieten oder Regierungen beschließen neue Vorschriften wie zum Beispiel den Nachweis eines aktuellen PCR-Tests mit negativem Ergebnis. Diese Kosten müssen von den Reisenden selbst getragen werden.

Besondere Stornobedingungen

Weil die Reisebüros noch keinen Buchungs-Run auf die Sommerurlaube verzeichnen können, aber natürlich trotzdem Reisen verkaufen wollen, bietet TUI zum Beispiel eine kostenlose Stornierung bis zum 11. Januar an. Alle gebuchten Urlaube bis 31. Oktober können dann bis zu 14 Tagen vor Reiseantritt kostenfrei gecancelt werden. Bis Ende Januar gibt's bei Buchungen den Tui Flex Tarif kostenlos on top. Das bedeutet, dass ihr Reisen bis 14 Tage vor Beginn kostenlos stornieren oder umbuchen könnt. Ab Februar ist dieser Service je nach Preis der Pauschalreise ab 39 Euro zusätzlich buchbar. 

Auch DER hat aktuell besondere Stornobedingungen von denen Kunden profitieren können, falls das Zielreiseland zum Risikogebiet wird oder die Reise aus anderen Gründen nicht stattfinden kann.

Pauschalreisen seien für dieses Jahr die sicherste Wahl, sagen uns die Inhaber verschiedener Reisebüros. Hintergrund ist, dass es bei der separaten Buchung von Flug und Hotel sein kann, dass der Kunde oft kurzfristig nicht mehr stornieren kann und so kein Geld zurückbekommt.

Unterschied Katalog-Angebot und dynamisches Angebot

Bei der Reisebuchung gibt’s immer einen Unterschied zwischen "Katalog-Angeboten", die ihr im Reisebüro bekommt und "dynamischen Angeboten", wie ihr sie im Internet findet. Die klassischen Katalog-Angebote sind in der Regel etwas teurer, bieten dafür aber auch eine größere Flexibilität in Stornierung und Umbuchung.

Deshalb sei es sicherer, den Urlaub direkt im Reisebüro zu buchen und im Falle des Falles so abgesichert zu sein. Bei allen von uns kontaktierten Reisebüros sagte man uns, dass dynamische Angebote zwar auch im Reisebüro selbst verfügbar seien, dem Kunden allerdings in der Regel nicht aktiv angeboten würden, weil es einfach sicherer sei, einen gewissen Spielraum bei Stornierung und Umbuchung zu haben. 

Um den Unterschied zwischen einem dynamischen und einem klassischen Angebot deutlich zu machen, haben wir uns eins schicken lassen. 

Eine Familie (2 Kinder, 2 Erwachsene) würde für einen 14-tägigen Sommerurlaub in einem 4-Sterne-Hotel auf Mallorca bei einem dynamischen Angebot von AllTours ab Frankfurt 3728 Euro zahlen und bei einem klassischen Angebot 4069 Euro. Die Storno-Staffel beträge 35-80 Prozent bzw. 20-80 Prozent.

Ein weiterer möglicher Nachteil: Beim dynamischen Angebot sind nachträglich keine Namensänderungen möglich, beim klassischen schon. Heißt: Wenn einem Elternteil was dazwischenkommt, kann dafür nicht Oma, Opa, Tante oder Onkel einspringen und mitfliegen. Eine Umbuchung ist beim dynamischen Angebot nicht möglich, beim klassischen schon. 

Lieber Ostsee statt Mittelmeer

Beim TUI-Reisebüro in Bruchköbel sagt man uns, dass Januar eigentlich der umsatzstärkste Monat des Jahres ist, aber in diesem Jahr seien noch kaum Anfragen reingekommen. Und wenn, dann sei ein Urlaub an der Nord- oder Ostsee aktuell gefragter, als eine Flugreise in den sonnigen Süden. 

Hast du deinen Sommerurlaub schon gebucht?

Reisebüros warten noch darauf, dass der Knoten platzt und Sommerurlaube gebucht werden. Wie sieht's bei dir aus? Hast du schon gebucht? 

Ich habe schon gebucht

Ich habe schon gebucht

Ich werde wenn dann spontan buchen

Ich werde wenn dann spontan buchen

Ich buche demnächst

Ich buche demnächst

nach oben