NachrichtenMagazin >

Dr. Christoph Bornhöft: Impfexperte im Interview

Dr. Christoph Bornhöft bei FFH - Experte beantwortet Fragen zur Impfung

Derzeit gibt es einige Diskussion um und über die kommenden Corona-Impfungen. Während sich viele Gegner im Netz positionieren, gibt es wiederum vernünftigere Stimmen, die herausstellen wie viele Impfungen in den vergangenen Jahren Menschen gerettet haben - und welche Krankheiten dank Imfpungen ein Bedrohung der Vergangenheit sind. Impfexperte Dr. Christoph Bornhöft aus Bensheim beantwortet daher die wichtigsten Fragen.

Impfstart für Menschen über 80 Jahre

Vielen Bürgern geht es nicht schnell genug mit den Corona-Impfungen. Der nächste große Schritt ist jedoch getan: Ab sofort können sich Menschen über 80 Jahre einen Impftermin in einem der sechs  hessischen Impfzentren geben lassen: in Kassel, Fulda, Gießen, Frankfurt, Darmstadt sowie Wiesbaden. Ab kommender Woche wird dort täglich geimpft.

Mit der Start der Imfpungen im FFH-Land, gibt es bei den hessischen Bürgern natürlich viele Fragezeichen: Hilft der Impfstoff auch gegen Mutationen des Conora-Virus? Welche Nebenwirkungen können entstehen? Und wie sicher schützt der Stoff vor einer Erkrankung? Die wichtigsten Fragen hat uns Dr. Christoph Bornhöft aus Bensheim beantwortet. 

Zum Nachhören: Impfexperte im Interview

Dr. Christoph Bornhöft über den Ablauf

Dr. Christoph Bornhöft über das Restrisiko

Dr. Christoph Bornhöft über Nebenwirkungen

Dr. Christoph Bornhöft über die Patienenbefragung

Dr. Christoph Bornhöft über Mutationen

© HIT RADIO FFH

Mehr zu Corona-Impfungen in Hessen

Inhalt wird geladen
Inhalt wird geladen
nach oben