NachrichtenMagazin >

Kostenlose Lasten-Räder in Hessen

Sogar mit Elektro-Antrieb - Kostenlose Lasten-Räder in Hessen

Den Großeinkauf für die ganze Familie mit dem Fahrrad machen, schwere Dinge auch ohne Auto transportieren oder vielleicht sogar einen Wohnungsumzug mit dem Zweirad stemmen? In Marburg ist das zum Beispiel kein Problem: dank der Initiative „Freie Lasten“. Aber auch im restlichen Hessen wird Lastenrad-Sharing immer beliebter. 

Acht Räder zur Leihe

An der Station der Initiative gibt es insgesamt acht verschiedene Lastenräder zum kostenlosen Ausleihen. Es gibt sogar Modelle mit elektrischem Antrieb. So müssen Ausdauerschwache im hügeligen Marburg weniger strampeln. Zum Beispiel ein E-Lastenrad namens „Kassiopeia“. Dieses hat vorne im Lenkerbereich eine große braune Transportbox, in der man bis zu achtzig Kilogramm transportieren kann. 

Und so geht's

Um ein Lastenrad leihen zu können muss man sich einfach nur auf der Website www.freie-lasten.org registrieren, das passende Rad wählen und an der Station abholen. „Am besten eine Woche vorher buchen“, erklärt Mitorganisator Hans Morbach. "Viele, die zum ersten Mal fahren, sind begeistert", erzählt er FFH. Eine Einführung gibt es auch: Einfach eine Email an post@freie-raeder.org schicken und dann wird allen Interessierten geholfen.

Wer ganz viel transportieren will, kann sich auch noch einen E-Anhänger ans Lastenrad hängen. Das Ganze ist kostenlos, da es öffentlich gefördert wird.

Doch nicht nur in Marburg erfreuen sich die umweltfreundlichen Transportgefährten immer größerer Beliebtheit, auch im Rest von Hessen gibt es immer mehr Leihstationen. 

Lastenräder in Kassel

Möbel abholen, Schrott zum Recyclinghof bringen oder der Großeinkauf im Getränkemarkt – alles ohne Auto kaum möglich, es sei denn man hat ein Lastenrad. In Kassel kann man sich das kostenlos über die Initiative KARLA, kurz für Kasseler Lastenrad, ausleihen.

Dort gibt es ein Rad, da befindet sich die Ladefläche hinter dem Fahrer. Das sieht im Endeffekt aus wie ein LKW auf zwei Rädern und ab sofort gibt es noch 19 weitere Räder, gesponsert für drei Monate vom Land Hessen im Rahmen des Projektes Radfahren neu entdecken – einige davon auch mit E-Antrieb.

Ausleihen geht ganz einfach über die Website. Da sieht man auch gleich einen Kalender, wann die Räder schon ausgeliehen sind. 

Im Video: FFH-Reporter Nico Frühling testet Lastenräder in Kassel

© HIT RADIO FFH

Lastenräder in Wiesbaden und Mainz

Gerade wo sich kein eigenes Auto lohnt, ist ein Lastenrad eine unglaubliche Hilfe. In Mainz stellt der Verkehrs-Club Deutschland seit August mit „ELMA“ (Euer Lastenrad in Mainz) zwei Lastenräder kostenlos zu Verfügung.

Gebucht werden die extra-langen Räder mit Transportboxen über die dazugehörige Website. Es bedarf nur einer kurzen Online-Registrierung, dann kann es schon losgehen.

Partner sind die Alnatura Supermärkte am Zollhafen und der Großen Langgasse. Hier können die Räder zu den Öffnungszeiten abgeholt und zurückgebracht werden.

In Wiesbaden ist man da noch nicht ganz so weit. Hier soll das erste Leih-Lastenrad mit Hilfe des ADFC im Frühjahr an den Start gehen.

Lastenräder in Darmstadt

Schon praktisch: Ein Lastenfahrrad mit Elektromotor. Und eine umweltfreundliche Alternative zum Auto obendrein. Jedenfalls in der Stadt. In Darmstadt gibt’s das „Heinerbike“ – so nennt sich hier der Verleih von Lastenrädern.  Das Leihen geht ganz bequem online. Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch hat FFH erzählt: „Heinerbike“ ist ein absolutes Erfolgsmodell."

Und das Angebot wird dieses Jahr noch ausgebaut: Dann gibt es mehr und verschiedene Lastenräder – dann auch eine Rikscha oder ein Cargobike, wenn mal richtig schwere Sachen transportiert werden müssen.

Lastenräder in Rhein-Main

Wer kennt es nicht: man hat sich einen schweren Kasten Bier gekauft und muss diesen jetzt nach Hause schleppen. Das geht auch einfacher: mit einem Lastenrad. Die kann man kostenlos buchen und die Einkäufe dann einfach heim radeln. In Frankfurt gibt es derzeit 15 Räder von main-lastenrad.

Auch in Aschaffenburg gibt es seit letztem Sommer 6 Lastenräder von der Gesta-EV. Und weitere sollen hinzukommen, sagt uns Vorsitzender Leander Hock.

Lastenräder in Fulda

Allerleihrad: hinter diesem Namen steckt die Regionalgruppe Fulda des Verkehrsclubs Deutschland. Und wie der Name verrät, gibt es dort Lastenräder zum kostenlosen Ausleihen. „Daisy“ heißen diese Lastenräder. Diese haben vorne eine große braune Box, in der Lasten von bis zu 100 Kilo transportiert werden können. Drinnen sind außerdem hoch klappbare Sitzbänke, dass auch Kinder mitfahren können.

Allerdings können die Lastenräder nur sechs Wochen im Voraus gebucht werden. Und jeder darf das Rad nur zwei Mal im Monat ausleihen. Das geht einfach über die Homepage allerleihrad.de. Dort erfährt man, wo das nächste Lastenrad steht – und nach Gebrauch kann ich es einfach an einer Station in Fulda zurück geben. 

nach oben