Nachrichten > Top-Meldungen, Magazin >

Die Pollen fliegen wieder...

Das erwartet Allergiker - Pollenwetter von Dr. Martin "Wetter" Gudd

Kein Jahr ohne Heuschnupfen! Auch in diesem Jahr juckts vielen von uns in der Nase, teilweise schon seit Wochen. Auch wenn der Frühling bisher recht kalt war - auf den Pollenflug ist immer Verlass!

In den letzten Jahren flogen die Pollen stark und früh. Da war es ziemlich warm, Heuschnupfen und Triefnase schon früh ziemlich heftig. Dafür war der Pollenflug auch verhältnismäßig frühzeitig zu Ende. Jetzt in 2021 begann es damit zwar auch wieder früh: Die Pollenflug-Pioniere Hasel und Erle waren schon im Januar unterwegs. Doch seitdem war die Witterung wochenlang ziemlich kühl, und das führte dazu, dass sich der Pollenflug in diesem Jahr in die Länge zieht. Und es stehen ja jetzt noch in den nächsten Wochen die ganzen Gräserpollen auf dem Programm.

Haupttäter Birke

Momentan ist noch immer die Birke der Hauptübeltäter. Ihre Pollen fliegen vor allem in Nordhessen und im angrenzenden NRW, Niedersachsen und Thüringen noch in teilweise hoher Konzentration. Dort ist die Vegetation noch ziemlich zurück, und die Bäume beginnen jetzt erst so langsam mit ihrer Entfaltung.

Im Süden von Hessen ist die Vegetation im Vergleich dazu jedoch schon deutlich vorangeschrittener, und hier sind die Birkenpollen schon fast "durch", ihr Flug ist nur noch leicht bis mäßig. Trotzdem: Gerade die Birkenpollen verursachen bei vielen ja derzeit den größten und hartnäckigsten Juckreiz.

So geht's weiter

Es gibt noch keine wirklich durchgreifende Temperatur- und Wetteränderung. Nach dem kurzen 20-Grad-Intermezzo jetzt am Mittwoch geht es in der nächsten Zeit unbeständig weiter. Dabei liegt die Temperatur meist weiter nur so im mäßigen Bereich zwischen 9 und 15/16 Grad. Auch zu Anfang Mai zeigen die Wetterberechnungen noch keine wirklich warme Luft, es dürfte auch in der Woche nach dem ersten Maiwochenende zeitweise wolkig, windig und kühl sein. Daher hält sich nun der Pollenflug der Bäume ein wenig zurück, was nicht zuletzt auch am Regen liegt, den es ab und zu gibt. Außerdem werden die Birkenpollen langsam schwächer, und die anderen Nebenpollen wie Weide, Buche und Eiche fliegen zwar auch, aber ebenfalls nicht in allzu hoher Konzentration.

Mit den Gräserpollen ist in diesem Jahr verstärkt wohl wieder im Laufe des Mai zu rechnen. Und egal, ob dieser Pollenflug dann nur leicht oder auch wieder heftig ausfällt, eins ist sicher: Die Triefnase wird viele noch bis in den Sommer hinein begleiten!

nach oben