NachrichtenMagazin >

Freizeit-Tipps fürs Wochenende in ganz Hessen

Freizeit-Tipps fürs Wochenende - Markt, Weinpicknick, Musik und mehr

In Oppenheim findet am Wochenende zum Beispiel ein Wein-Picknick statt. 

Endlich ist der Sommer da, endlich kann man wieder im Restaurant sitzen, endlich kann man sich wieder mit Freunden treffen. Falls ihr für das Wochenende aber noch so gar keine Ahnung habt, was ihr unternehmen wollt, haben wir für euch hier ein paar Tipps parat. Wie wäre es zum Beispiel mit einer langen Nachtwanderung durch das Rotkäppchenland? Mit einem Wein-Picknick oder mit einer Live-Dinosaurierausgrabung?

Nordhessen

© Pixabay

Der Hüpfburgenpark ist nicht nur ein Spaß für die Kinder, auch Erwachsene können hier auf ihre Kosten kommen.

Hüpfburgenspaß in Kassel

Einfach mal wieder Kind sein und so richtig auf einer Hüpfburg herumtoben. Das ist in Kassel wieder ab dem Wochenende möglich. Dort eröffnet ein Hüpfburgenpark bis zum 24. Oktober. Auf verschiedenen Attraktionen kann die ganze Familie Spaß haben. Zum Beispiel könnt ihr auf der Ball-Hüpfburg einem großen Ball ausweichen und wer zuletzt steht, hat gewonnen. Auf der Riesenhai-Rutsche rutscht ihr durch das Maul eines großen Hais. Für Kinder kostet der Spaß 8 Euro, Erwachsene zahlen die Hälfte.

XXL-Nachtwanderung durch das Rotkäppchenland

Eine Nachtwanderung durchs Rotkäppchenland? Das ist doch bestimmt etwas für Kinder! Falsch gedacht, denn die Wanderung hat es in sich. Hier kann jeder mitlaufen; die Strecke geht über 20 Kilometer. Los geht´s um 21 Uhr, ihr lauft die ganze Nacht bis 5 Uhr am Morgen. Aber keine Angst, zwischendrin gibt es auch Pausen. Unter anderem besucht ihr das hessische Braunkohle Bergwerkmuseum. Die Führungen werden jeweils freitags und samstags angeboten, die Freitage sind aber schon komplett ausgebucht.

Kuckucksmarkt in Braach

Nach langer Pause und mit einem Monat Verspätung ist der Kuckucksmarkt in Braach zurück. Dort könnt ihr über das große Gelände schlendern, auf dem über 60 Kunsthandwerk-Stände Platz finden. Neben Handgemachtem findet ihr aber auch noch Essensstände. Von Käse und Wildspezialitäten bis hin zur original hessischen Ahle Worscht ist alles geboten. Es wird euch also an nichts fehlen, hoffen wir nur, dass das Wetter einigermaßen mitspielt.

Die aktuellen Aussichten für eure Region gibt's immer hier: FFH-Wetter

Südhessen

© Pixabay

Ihr habt nichts mehr zu lesen? Dann geht doch zur Buchmeile nach Neckarsteinach und lasst euch an der Leseleine inspirieren.

Buchmeile an der Neckarpromenade

Ein bisschen Spazierengehen und nebenbei noch neue Buchtipps entdecken: möglich ist das in Neckarsteinach am 26. und 27 Juni. Hier entsteht an der Neckerpromenade die sogenannte Buchmeile, dabei wird extra eine Leseleine aufgespannt. An ihr werden dann Kostproben regionaler Literaturperlen aufgehängt, wie es in der Einladung heißt. Außerdem werden Verleger und die Autoren da sein, mit denen sich die Besucher dann unterhalten und austauschen können.

Theater auf der Naturbühne

Wer mal wieder Lust auf ein Theaterstück hat, sollte am Wochenende nach Rai-Breitenbach gehen. Dort wird auf dem Dorfplatz am Samstag das Stück „WIRRUNGEN, Wirrung, Wirtshaus“ aufgeführt. Der Eintritt ist kostenlos; Einlass ist ab 20 Uhr. Die Aufführung ist ein Volksstück mit derben Späßen, Rührseligkeiten und hanebüchener Moral, heißt es. Weitere Informationen findet ihr hier.

Oppenheimer Weinpicknick

Wein- und Picknickfreunde sind eingeladen, nach Oppenheim zum Weinpicknick zu kommen. Dort sitzt man im Schatten der Burgmauer, trinkt gemütlich Wein und genießt die lauen Sommerabende. Aber keine Angst, es gibt auch andere Getränke, wie die hauseigene Sangria oder Erdbeerbowle. Es kommen also auch alle Nicht-Wein-Trinker auf ihre Kosten. Das Event findet jedes Wochenende bis zum 22. August statt.

Osthessen

© Pixabay

Fahrradfahren in einer Gruppe macht mehr Spaß als alleine, bei einer Radtour könnt ihr gemeinsam mit einem Guide die Rhön entdecken.

Geführte Radtouren durch die Rhön

Für die Sportler unter euch ist natürlich auch etwas dabei. Die Tourist-Info Hofbieber unternimmt regelmäßig geführte Radtouren durch die Rhön. Hier können sowohl E-Biker, als auch normale Radfahrer teilnehmen. Auf 30 Kilometern bewältigt ihr hier gut 460 Höhenmeter. Die Tour ist also nichts für Faulenzer, eine gewisse Grundkondition solltet ihr schon haben. Los geht´s am Samstag um 9.30 Uhr, die Tickets kosten 10 Euro.

Sterne schauen im Planetarium

Lange Zeit war das Planetarium im Vonderau Museum in Fulda wegen Corona geschlossen. Nun öffnet es wieder seine Pforten und ist moderner denn je, denn in der Zwischenzeit wurde die Projektionstechnik erneuert. Familien und kleine Gruppen von bis zu zehn Personen können sich nun wieder Sterne und Planeten anschauen. Es gibt diverse Programme zu unterschiedlichen Themen, unter anderem zum Sonnensystem, fernen Galaxien, schwarzen Löchern und dunkler Materie. 

Erlebnispark Steinau

Auch der Erlebnispark Steinau hat seit ein paar Wochen wieder auf. In dem riesigen Park könnt ihr unzählige Spielgeräte nutzen, den Streichelzoo besuchen und euch in den Grillhütten kulinarisch verwöhnen lassen. Tickets gibt es nur an der Tageskasse, also nicht online. Aber keine Angst, der Park biete Platz genug für alle, sagt der Betreiber.

Mittelhessen

© Pixabay

Wakeboard und Wasserski könnt ihr am Dutenhofener See fahren, genau das richtige bei den warmen Temperaturen.

Wakeboarden am Dutenhofener See

Ihr braucht bei den warmen Temperaturen mal wieder eine schöne Abkühlung, wollt aber auch sportlich aktiv sein? Dann probiert mal Wakeboarden aus. Das geht zum Beispiel am Dutenhofener Südsee, auch Anfänger können hier ihren Spaß haben. Nach einer Einführung geht’s direkt raus aufs Wasser. Einen Termin müsst ihr euch online im Vorfeld buchen. Das ist aber gar nicht so schlecht, denn früher stand man meistens unheimlich lange in der Schlange und hat gewartet bis man endlich an der Reihe war. Da nun nicht mehr so viele Leute hineingelassen werden, verkürzen sich auch die Wartezeiten.

80er Party im Coronastyle

Endlich mal wieder auf eine richtige Party gehen? Das vermissen viele, aber so langsam wird auch das wieder möglich. Die Event-Werkstatt Wetzlar veranstaltet eine 80er Party. Eine richtige Tanzfläche gibt es zwar noch nicht und auch die Tische stehen mit Abstand zueinander, aber das habe den Gästen der bisherigen Partys nichts ausgemacht, erzählt der Veranstalter. Das Gefühl, die Musik und das Tanzen am Platz macht auch Spaß.

Garten und Lavendeltage bei dem Landfräulein

Für alle die, die dieses Jahr noch nicht in den Urlaub gefahren sind, aber trotzdem südländischen Flair dringend nötig haben, sind die Garten und Lavendeltage genau das richtige. Der französische Landhausgarten in Fronhausen öffnet seine Pforten. Dort erwarten südfranzösische Atmosphäre und viel Lavendel die Besucher. Passend dazu werden die Besucher natürlich auch mit französischen Köstlichkeiten verwöhnt und am Sonntag Nachmittag tritt Joan Kleeb mit französischem Gesang auf.

Gefühlvolles Open Air in der KulturScheune

Wer es lieber etwas ruhiger mag, kann die KulturScheune Herborn besuchen. Dort tritt der schottische Sänger und Songwriter James Mackenzie auf. Der Eintritt zum Open Air kostet 25 Euro. Euch erwartet voraussichtlich ein gefühlvoller und schöner Abend. Die Karten könnt ihr online vorher buchen oder auch direkt vor Ort online kaufen.

Raum Wiesbaden und Mainz

© picture alliance/dpa | Andreas Arnold

Wie gut kennst du dich in Mainz aus? Teste dein Wissen auf einer Quiztour durch die Landeshauptstadt.

Gutenberg - wir dru(e)cken Dich!

Normalerweise feiern die Mainzer im Juni ihre berühmte Johannisnacht zu Ehren des Buchdruck-Erfinders Johannes Gutenberg. Obwohl die Johannisnacht dieses Jahr abgesagt wurde, finden trotzdem viele kleine Veranstaltungen und Aktionen im Mainzer Stadtgebiet statt. Am 26. und 27 Juni könnt ihr mit Jazzmusik im Hintergrund im Kulturgarten brunchen oder am Mainzstrand Musikern bei ihren Auftritten lauschen. Außerdem gibt es ein Zauber- und Musikprogramm mit dem Zauberer Zinnobro, eine Lesung vom Mainzer Stadtschreiber und Kabarett mit Nikita Miller. Eines der Highlights ist aber auch das berühmte „Gautschen“. Das ist die traditionelle Taufe der Buchdrucker in einem Holzfass. Da der Beruf der Buchdrucker heutzutage allerdings nicht mehr ganz so populär ist, handelt es sich bei den zu taufenden Lehrlingen meist um Mediengestalter. Weitere Infos findet ihr hier.

Mainzer Stadtführung mit Heimatquiz

Wie gut kennt ihr Mainz wirklich? Findet es heraus auf der Stadtführung und lernt neue, interessante und kuriose Fakten rund um die Stadt am Rhein. Die Führung wird von der Autorin Stefanie Jung veranstaltet. Die eineinhalbstündige Quiztour ist nicht nur etwas für waschechte Mainzer, auch Touristen und Besucher können hier ihren Spaß haben. Kostenpunkt für eine Tour sind 20 Euro.

Rhein-Main-Gebiet

© Sven Tränkner

Die Wissenschaftler bei Ausgrabungsarbeiten des Edmontosaurus. Im Senckenbergmuseum können Besucher live bei den Arbeiten zusehen.

Live-Dinosaurierausgrabung

Alle Dinofans aufgepasst: Im Senckenberg-Museum könnt ihr live bei einer Dinosaurierausgrabung dabei sein. Dafür wurde eine Ausgrabungsstätte extra sorgfältig aus den USA in das Museum verfrachtet. Jetzt könnt ihr euch dort anschauen, wie Forscher und Wissenschaftler Knochen eines Edmontosaurus aus einem riesigen Gesteinsblock freilegen. Sehr interessant und ein Muss für alle Dino-Begeisterten und Hobby-Archäologen.

Familienkonzerte aus dem Schloss

Konzerte für die ganze Familie: damit das möglich ist, haben sich die Veranstalter des Kinderliedermacherfestivals in Frankfurt etwas Besonderes einfallen lassen. Die Musiker stehen in den Fenstern des Frankfurter Holzhausenschlösschens und spielen ihre Lieder für die Familien, die unten vor dem Schloss stehen. Los geht´s am Samstag und Sonntag um jeweils 15 Uhr.

nach oben