Nachrichten > Top-Meldungen, Magazin >

Wetter am Wochenende wie gehabt auch nass

Dr. Martin Gudds Wetter-Update - Es ist für jeden was dabei am Wochenende

Eines muss man dem Sommer 2021 lassen: Er ist alles andere als langweilig! Jeden Tag bringt er aufs Neue ziemlich wechselhaftes Wetter, und damit verbunden ist ein buntes Sammelsurium, das von Sonnenschein und blauem Himmel bis hin und starken Regengüssen und Gewittern reicht. Der Nachteil: Beständig schöne Sommertage sind bislang Mangelware, und sie stehen auch in den kommenden Tagen erst mal nicht auf dem Programm, sagt FFH-Wetterexperte Dr. Martin Gudd. 

Die Natur freut's

Was es auf jeden Fall immer wieder gibt, sind teilweise kräftige Regengüsse. Im Gegensatz zu den Vorgänger-Sommern ist Niederschlag keine Mangelware, und quasi im 48-Stunden-Takt folgen die Regengebiete aufeinander, zwischengeschaltet sind mal kurzzeitig trockene Tage. Der Regen fällt dabei häufig in Form kräftiger Schauer, und dadurch kommt es immer wieder zu örtlichen Überschwemmungen.

Insgesamt haben die Niederschläge der letzten Wochen der Natur gut getan. Die Pegelstände der Gewässer liegen im normalen Bereich, der Edersee ist gut gefüllt, und auch manche Grundwasserstände sind ziemlich hoch, speziell im Rhein-Main-Gebiet und in Südhessen.

Aber insgesamt reicht das alles immer noch nicht aus: Denn vor allem in Mittel-, Ost und Nordhessen sind die Grundwasserspeicher regional nach wie vor ziemlich niedrig, und auch im Erdboden ist es, zumindest in den tieferen Regionen, nach wie vor staubtrocken. Es müsste also noch ein Weilchen regnen, bis auch hier Verbesserung eintritt - und es wird wohl auch noch ein Weilchen regnen.

Freitag

Am Freitag hat uns Schlechtwettertief "Arno" erst mal fest im Griff. Das heißt: Es gibt zunächst viele dicke Wolken, und es fällt auch zeitweise Regen. Vor allem in der Osthälfte von Hessen halten sich diese Regenwolken auch fast den ganzen Tag über. Mittendrin können sich dann auch noch die Regenwolken zu örtlich kräftigen Schauern aufblähen (eventuell auch mit Blitz und Donner) und Sonne gibts erst zum frühen Abend hin. Die Folge: In Nord- und Osthessen hängt die Temperatur den ganzen Tag über nur so bei 18/19 Grad fest. In Mittel- und Südhessen sowie in Rhein-Main startet der Tag zwar auch mit Wolken und ab und zu mit Regen. Es sind auch hier während des Freitags örtlich kräftige Schauer unterwegs. Doch kommt hier zumindest mittendrin im Laufe des Tages auch mal die Sonne vorbei. Daher wird es hier mit Nachmittagstemperaturen von 18 bis 23/24 Grad auch etwas wärmer als in Nord- und Osthessen.

Samstag und Sonntag

Dann beginnt das gleiche Spiel von vorne:

Am Samstag ist es zunächst meist trocken, und es scheint sogar zeitweise die Sonne. Erst im Laufe des Tages machen sich wieder einige dickere Wolkenfelder breit, und die bringen in den Abendstunden einige Regenschauer, vereinzelt auch wieder Gewitter. Speziell in Südhessen und in Rheinhessen können die Gewitter im Laufe des Abends vereinzelt auch etwas deftiger ausfallen mit Regengüssen und Windböen. Bis dahin erreicht die Temperatur immerhin 20 bis 27 Grad.

Am Sonntag geht es gemischt zur Sache, und wir bekommen einen ständigen Wechsel aus Wolken und schönem Wetter mit Sonnenschein. Mittendrin sind Regenschauer unterwegs, und die meisten von den Schauern ballen sich über der Nordhälfte von Hessen. Sie werden aber im Laufe des Tages seltener. Je nach Sonnenschein erreicht die Temperatur in den Nachmittagsstunden zwischen 18 und 24/25 Grad.

In der neuen Woche geht es ebenfalls wechselhaft weiter, und es kommen zur Sonne zeitweise wieder die üblichen dichten Wolken und auch Regengüsse. Nach einem warmen Montag wird es zum Dienstag hin etwas kühler. Eine Änderung der unbeständigen Witterung ist erst mal nicht in Sicht.

Das aktuelle Wetter in eurer Region gibt's immer hier

nach oben