NachrichtenMagazin >

Serien-Tipps der FFH-Moderatoren

Clever, witzig, rührig - Die Serien-Tipps unserer Moderatoren

Einfach mal ein Wochenende lang Serien wegstreamen: Kann Wünsch dir was-Gewinnerin Anita aus Rüsselsheim jetzt die nächsten fünf Jahre machen, ohne dass ihr Konto belastet wird. Sie hat ein dickes Netflix-Abo gewonnen. Und damit Zeit gespart wird, gute Serien zu finden, haben wir unsere Moderatoren mal nach ihren Lieblingsserien gefragt.

Modern Family - Lieblingsserie von Daniel Fischer

FFH Guten Morgen, Hessen-Moderator Daniel Fischer gibt zu, gar kein großer Serien-Fan zu sein. Aber: "Modern Family ist zum Schießen! Eine Großfamilie mit Al Bundy Schauspieler Ed O’Neill als Oberhaupt und Opa. Und jeder in dieser Family hat irgendeinen Spleen oder Knall. Großartig! Und super lustig. Alltagssituationen die jeder kennt. Meine Kinder lieben diese Serie von der es insgesamt 11 Staffeln gibt. Besonders cool ist die Halloween-Folge! Guckt mal rein!"

Maid - Lieblingsserie von Silvia Stenger

FFH-Moderatorin Silvia Stenger findet die Netflix-Serie "Maid" super: "Es packt einen zu sehen, wie eine junge Frau und ihre kleine Tochter immer wieder zusammen versuchen auf die Beine zu kommen", sagt sie. Mutter Alex flüchtet aus einer toxischen Beziehung, sie putzt und rackert und landet trotzdem immer wieder auf der Straße.

"Mich hat erstaunt, dass eine amerikanische Serie sich so gekonnt und gut recherchiert mit dem Schicksal von Menschen mit schlecht bezahlten und nicht abgesicherten Jobs beschäftigt. Bestimmt hat dabei geholfen, dass die Serie auf einer wahren Geschichte basiert", so Silvia Stenger. 

"Und das ist so gut gespielt von Margaret Qualley, der jüngsten Tochter von Andi MacDowell, die auch in der Serie ihre Mutter spielt. Eine  ziemlich verrückte und unselbstständige Mutter, die immer wieder die Hilfe ihrer Tochter braucht. Andi McDowell genießt es, diese extravertierte Künstlerin zu spielen. Es ist so unterhaltsam sie in dieser Rolle zu sehen. Und wer jetzt denkt, das ist ja alles so traurig, "Maid" schafft das abwechslungsreich, humorvoll und mitfühlend zu erzählen. Ich bin mir sicher ihr werdet euch -  genau wie ich- dem Schicksal dieser jungen Frau und ihrer kleinen Tochter nicht entziehen können. Eine Serie, die lange nachhallt. Viel Spaß beim Schauen!"

Brooklyn Nine-Nine - Lieblingsserie von Tobias Radloff

FFH-Moderator Tobias Radloff hat einen Serientipp für "Scrubs"-Fans parat: "Wer Scrubs damals gefeiert hat, wird 'Brooklyn NINE-NINE' lieben. Denn tatsächlich ist die Serie ziemlich ähnlich aufgebaut, spielt aber in einem Polizeirevier. Es ist also keine Krimi-Serie, die Fälle sind eher zweitrangig. Oder anders gesagt: Selten gab es bei einer Polizei-Serie so viel zu lachen wie bei 'NINE-NINE“. Denn Hauptfigur und Polizist Jake Peralta sorgt für jede Menge Chaos – im Revier, aber auch im privaten Umfeld. Mir macht das super Spaß: Die Gags und die Geschichten sorgen dafür, dass keine Folge langweilig ist. Die 8. und damit – leider – letzte Staffel ist auf Englisch bereits erschienen, auf die deutschsprachige Variante müssen wir Fans noch warten." Läuft auf Netflix.

The Americans - Lieblingsserie von Johannes Scherer

FFH Guten Morgen, Hessen-Moderator Johannes Scherer hat einen Serientipp parat, wo ihr direkt mehrere Staffeln hintereinander weggucken könnt: Denn "The Americans" startete schon 2013 und ist mit der 6. Staffel beendet. Eine scheinbar ganz normale Familie zieht in eine ganz normale amerikanische Vorstadt - und werden Nachbarn von FBI-Agenten. Ihre amerikanischen Vornamen sind allerdings ausgedacht, denn in Wahrheit sind Elizabeth und Philipp sowjetische Geheimagenten. Das wissen noch nicht mal ihre Kinder. Und so entpuppen sich - übrigens nach wahren Begebenheiten - spannende Verstrickungen, Dramen entfalten sich und natürlich gibt's auch Geheimnis, Verrat und Spionage.

"In Staffel 1 muss man erstmal reinkommen, aber ab Anfang Staffel 2 kann man nicht mehr aufhören zu gucken - Suchtfaktor 10 von 10, ganz klar", sagt Johannes. 

Trick: Serien kostenlos bei Amazon Prime gucken

Genauso packende Serien wie auf Netflix, könnt ihr auch auf Amazon Prime Video gucken. Normalerweise kostet eine Amazon Prime Video-Mitgliedschaft 7,99 Euro pro Monat. Diesen Betrag könnt ihr euch sparen, wenn ihr diesen Trick befolgt: Macht einfach ein kostenloses Probe-Abo bei Amazon Prime Video. Das geht 30 Tage lang und ihr könnt in dem Zeitraum das komplette Angebot nutzen. Kündigt einfach rechtzeitig. 

Inhalt wird geladen

*Diese Seite enthält Affiliate-Links. Wenn darüber ein Produkt gekauft wird, erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis für den Käufer bleibt unverändert.

nach oben