NachrichtenMagazin >

Wochenendwetter: Und wieder typisch November

Dr. Gudds Wochenendwetter - Und wieder typisch November

So richtig kalt war es in diesem November ja eigentlich noch nicht. Stattdessen dümpelte das Wetter bisher so im halbmilden Graubereich herum, mit knappen 10 Grad und oft tagelangem Hochnebel. Mit Glück lugte zwischendurch auch mal die Sonne hervor. Eben ganz typisch November, der nicht umsonst ja auch noch die alte Bezeichnung „Nebelmonat“ trägt.

Spoiler: Dass dieser Monat auch anders kann, zeigt er uns ab der nächsten Woche. Denn da wird es bei uns doch mal deutlich kälter!

Jetzt an diesem Wochenende sind aber erst mal wieder Nebel und Hochnebel unterwegs. Doch nicht nur die. Auch Sonnenschein auf der einen Seite und Regenwolken auf der anderen Seite kommen noch hinzu. Wenn wir das alles sortieren, dann sieht es beim Wetter in Hessen im Detail so aus:

Das aktuelle Hessenwetter

Der wolkig-neblige Freitag

Wolken und Nebel hängen zwar häufig über Hessen, lassen aber nur in Ausnahmefällen mal einen Regenspritzer los. Meist bleibt es heute trocken. Aber auch die Sonne kommt hervor, das tut sie hauptsächlich in den Nachmittagsstunden. Mittendrin wird es dann durchaus mal hell. Die Temperatur erreicht zwischen 7 und 11 Grad, wobei es die 10-und-mehr-Grad vor allem in Nordhessen und an der Grenze zu NRW und Niedersachsen gibt.

Der noch nebligere Samstag

Nachts und morgens verstärkt sich das Nebelgedöns, und vor allem in der Mitte und im Süden bleibt dieser neblige Grauschleier auch tagsüber längere Zeit hängen. Wo das der Fall ist, gibt es an Rhein und Main nur so maximal um die 7 Grad. Doch sonst berappelt sich dieser Samstag noch, und mittendrin scheint auch mal eine Zeitlang die Sonne. Es bleibt dabei trocken. Wo die Sonne scheint, wird es mit Werten um die 8 bis örtlich 11 oder 12 Grad noch etwas milder. Am „wärmsten“ wird es wieder stellenweise in Nordhessen sowie weiter Richtung Sauerland und Weserbergland.

Der regnerisch-wechselhafte Sonntag

Nachts und morgens geht es örtlich zwar wieder mit Nebel los. Doch das ändert sich schnell! Denn neue Regenwolken ziehen von Norden heran und machen es heute ziemlich wechselhaft. Es wird während des Tages manchmal nass. Dazu pendelt die Temperatur noch einmal so bei 5 bis 9 oder 10 Grad herum. Am Abend ziehen die Regenwolken weiter nach Süden, langsam aus Hessen heraus, und dann macht sich allmählich auch kältere Luft bemerkbar. Es wird deutlich frischer.

Die kalte nächste Woche

© Pixabay

Das ist dann auch der Trend für die neue Woche: deutlich kälter! Tagsüber gibt es nur noch so 1-stellige Plusgrade, und nachts dürfte es überall Frost geben. Stellenweise sogar so bis minus 4 oder minus 5 Grad! Schnee ist erst mal noch nicht dabei, es wird zunächst einfach nur kälter. Was aber nicht heißt, dass die ersten Schneeflocken später in der Woche nicht doch mal bis runter in die Täler kommen. Die Möglichkeit dafür besteht. Wir halten euch da natürlich auf dem Laufenden!

Das aktuelle Hessenwetter

nach oben