NachrichtenMagazin >

Verlorener Ring wieder bei seinem Besitzer

Verlorener Ehering übergeben - Ring-Finder und Besitzer treffen zusammen

Was für eine spektakuläre Geschichte - Hobby-Schatzjäger Steffen Peter hatte einen Ehering mit Gravur gefunden, der seit sieben Jahren vermisst wurde. Über einen Aufruf bei HIT RADIO FFH haben wir den Besitzer gefunden. Jetzt hat FFH-Reporter Marius Franke Ringbesitzer und Ringfinder zusammengebracht.

„Er passt tatsächlich – ich hätte nie gedacht, dass er noch so gut aussieht und unbeschadet ist!“ So reagiert Martin aus Hann Münden, als er nach über sieben Jahren seinen Ehering zum ersten Mal wieder an den Finger steckt. Am Montagabend hat er sich mit Finder Steffen Peter aus Jesberg zur Ringübergabe getroffen. Natürlich ganz standesgemäß am Fundort: dem Badesee an der Stockelache.

Mit Metalldetektor auf der Liegewiese

Dort hatte Steffen den Ring auf der Liegewiese im Gras mit seinem Metalldetektor vor einigen Wochen gefunden und sich daraufhin bei uns gemeldet. Durch die Gravur im Ring mit Namen und Datum haben Ehefrau Ines und ihr Mann Martin den Ring wiedererkannt und sich bei uns gemeldet.  Ines' Mann hatte in die Hoffnung den Ring jemals wiederzusehen schon komplett aufgegeben, aber Ines war sich sicher: Den finden wir wieder! Und sie hat Recht behalten.

Begossen wurde die feierliche Ringübergabe mit einem Glas Sekt. „Ich glaube den werde ich jetzt nie wieder abziehen,“ sagt Martin.

Eine Stirnlampe für den Finder

Das Ehepaar hat sich auch Gedanken gemacht, was sie Ringfinder Steffen als kleine Aufmerksamkeit schenken können und sich schließlich für eine Stirnlampe entschieden, damit der Hobbymetallsucher auch nachts noch was sehen kann. Und wer weiß - vielleicht hilft dass ja, das Steffen mit seinen Fundsachen in Zukunft noch mehr Menschen glücklich machen kann.

nach oben