NachrichtenMagazin >

Worauf können wir uns in Hessen 2022 freuen?

Hessen renoviert und baut - Worauf können wir uns 2022 freuen?

© dpa

Das Jahr 2022 bringt so einiges, auf das wir Hessen uns freuen können. Zahlreiche Bauvorhaben und Modernisierungen im ganzen Land sollen endlich fertig werden. Wir stellen die komplette Woche Projekte vor, auf die wir uns im neuen Jahr freuen können.

Nordhessen:

© privat

Die große Baustelle zum Bau des neuen Teils der A49 in Schwalmstadt soll bald enden. 

Schwalmstadt wird an die Autobahn angeschlossen

Im Schwalm-Eder-Kreis ist das Aufatmen vieler Menschen fast bis runter in den Odenwald zu hören: Schwalmstadt wird im Sommer durch die Eröffnung des neuen Teils der A49 endlich an die Autobahn angeschlossen.

Darauf haben viele Menschen schon viele Jahrzehnte gewartet. Besonders die, die an der B3 zum Beispiel in Borken oder Gilserberg wohnen. Denn bisher müssen LKW, die aus Richtung Kassel kommen, bei Borken von der A49 ab- und über die Bundesstraße weiter fahren - das macht natürlich einen Höllenlärm. Doch ab dem Sommer wird es viel ruhiger. 

Von Schwalmstadt bis nach Mittelhessen wird derzeit zudem an einem neuen Autobahn-Abschnitt bis Homberg/Ohm gebaut. Der soll 2024 fertig sein. Gerade Firmen in der Region freuen sich, künftig besser angeschlossen zu sein und so auch für Arbeitnehmer aus dem Umland attraktiver zu sein.

Südhessen

Baumhaushotel in Breuberg

Urlaub auf knapp fünf Metern Höhe und direkt im Wald - in Breuberg ist das ab 2022 möglich: Denn im neuen Baumhaushotel kann man in der schönsten Natur wohnen - und das mit einem sensationellen Ausblick auf den Odenwald, auf die Burg Breuberg

Zunächst wird es fünf Baumhäuser geben, erzählt das Gründerpaar Katarina und Fabian Kretzer im Interview mit FFH. Später sollen sechs weitere Häuser dazukommen. Gebaut sind die Häuser nicht direkt an Bäumen, sondern mit Stelzen und einer Stahl-Plattform auf einem Grundtück im Odenwald. Auf 35 Quadratmetern sind die Baumhäuser mit einem kleinen Balkon, einer Kochecke, einem Bad ausgestattet - und eine Sauna gibt es auch.

Im Herbst 2022 werden die ersten Gäste in das Baumhaushotel einziehen, verraten die Inhaber im Interview. Für sie und für alle anderen, die schon immer mal im Baumhaus schlafen wollten, geht der Taum dieses Jahr in Erfüllung. 

Rhein Main

Leiser und umweltfreundlicher: Neue Wasserstoff-Züge für den Taunus.

Im Taunus geht die größte Wasserstoff-Zugflotte der Welt auf die Schienen

500 Millionen Euro kostet das Mega-Projekt der weltweit größten Wasserstoff-Zugflotte in Frankfurt am Main. Auf den vier Taunus-Linien ersetzen Ende 2022 insgesamt 27 Wasserstoff-Züge die alten Dieselzüge, die durch die Abgase der Umwelt schaden und weniger Platz für die Fahrgäste haben. Denn die neuen Wasserstoff-Züge sind nicht nur leise, emissionsfrei und umweltfreundlich, sie können zudem auch bis zu 300 Passagiere mitnehmen. Pendler dürfen sich also auf mehr Platz und mehr Nachhaltigkeit im Bahnverkehr freuen.

Getankt werden die Züge im Industriepark in Frankfurt-Höchst – wie bei Dieselzügen auch, dauert das Tanken etwa eine Viertelstunde. Mit einer Wasserstoff-Füllung kommen die Züge dann rund 1000 Kilometer weit – auch bei laufender Klimaanlage im Sommer. Die Spitzengeschwindigkeit der neuen Züge beträgt 140 km/h. 

Nach 26 Monaten Bauzeit: Kreisel im Frankfurter Westen fertig

In Frankfurt dürfen sich Pendler im Jahr 2022 gleich doppelt freuen: Im Frankfurter Westen wird in diesem Jahr ein neuer Kreisverkehr endlich fertig.

Es geht um den Knotenpunkt Frankfurt Höchst, Sossenheim und Dunantsiedlung. Im Feierabendverkehr staut es hier regelmäßig - und das legt die Nerven der Autofahrer blank . Damit ist jetzt hoffentlich bald Schluss: Die Ampeln sind weg, dafür wurde für insgesamt 2,2 Millionen Euro ein großer Kreisel, mit begrünter Mitte, gebaut. Spätestens im Mai oder Juni können Pendler den Kreisverkehr befahren, verspricht das Straßenbauamt Frankfurt. 

Der Frankfurter Westen wird komplett verschönert, denn auch um den Kreisel herum wird es attraktiver. So gibt es bald neue Geh- und Radwege, neue Straßenübergänge und barrierefreie Bushaltestellen. Zudem werden die Parkplätze anders geordnet, neue Bäume und Beete gepflanzt und eine neue Straßenbeleuchtung angebracht. 

Mittelhessen

© dpa

Kinder spielen im Freibad-Becken. Das ist im Sommer 2022 auch in Butzbach wieder möglich. 

Freibad Butzbach eröffnet nach langer Renovierung wieder

In Butzbach gibt es gleich zwei Gründe zur Freude: Ab Mai können die Bewohner wieder ins Freibad. Oder besser gesagt: In beide Freibäder.

Das Freibad im Ortsteil Maibach und auch das Schrenzerbad am Hang sollen beide ab Mai bzw. Juni wieder aufmachen. Die Bäder hatten im Frühjahr 2020 dicht gemacht, weil sie so in die Jahre gekommen waren und dringend saniert werden mussten.

Eigentlich sollten beide Freibäder schon im letzten Sommer wieder aufmachen, doch aufgrund von Materialmangel war das nicht möglich. Umso mehr freuen sich die Butzbacher und die Menschen aus der Umgebung, sich dieses Jahr im Sommer im verschönerten Freibad abzukühlen und auf der Liegewiese zu entspannen - Die Freibad-Saison in Butzbach kann kommen!

© dpa

Im Frühling sollen Osterglocken die Stadt Marburg zum blühen bringen.

Marburg blüht auf: 800 Blumen für 800 Jahre Stadt 

2022 ist für Marburg ein ganz besonderes Jahr, denn die Stadt feiert ihren 800. Geburstag - und das wird blumig gefeiert. So sollen im Frühling 800 Narzissen, also Osterglocken, in ganz Marburg blühen und die schöne Altstadt um Ostern rum überall zum Leuchten bringen!

Bereits im November und Dezember waren 80 Teams fleißig und pflanzten Blumenzwiebel in der ganzen Stadt. Jetzt heißt es also nur noch abwarten, den Winter überstehen und dann können wir in Marburg so richtig den Frühling genießen. Und mit etwas Glück gibt es auch noch weitere Veranstaltungen zum großen Stadtjubiläum.

Wiesbaden

© dpa

Eine Diesellokomotive der "Nassauischen Touristik-Bahn" steht im Bahnhof Wiesbaden-Dotzheim. Die Aartalbahn soll 2022 endlich wieder fahren. 

Aartalbahn soll wieder fahren

Auch in Wiesbaden gibt es einen Grund zur Freude, denn die geliebte Aartalbahn soll dieses Jahr endlich wieder fahren. Viele Wiesbadener haben schöne Erinnerungen an die Familienfahrten mit der Bahn gehabt, die von einer großen Dampflok gezogen wird. Die Bahn gehört dem Verein "Nassauische Touristikbahn". Die Gleise sind über die Jahre jedoch kaputt gegangen und zugewachsen. Zuletzt war ein Lastwagen gegen eine wichtige Gleisbrücke gefahren - und das war das Aus für die Aartalbahn. 

Noch vor ein paar Jahren fuhr sie Samstags und Sonntags von Wiesbaden-Dotzheim bis nach Bad Schwalbach hoch. Ob die alte Wiesbadener Dampflok, eine der anderen zwei Dieselloks der "Nassauischen Touristikbahn" oder eine von einem anderen Verein ausgeliehene Dampflok eingesetzt wird, ist noch unklar. In Wiesbaden ist das den Menschen egal: Hauptsache die schönen Familienfahrten an den Wochenenden können wieder stattfinden. 

Osthessen

Neuer Spielplatz in Hünfeld

Für mehr Spielspaß soll es 2022 einen noch cooler ausgestatteten Spielplatz geben. Den Spielplatz am Wäldchen gibt es in Hünfeld schon lange - dieser wird derzeit komplett erneuert. So sollen eine Seilbahn, ein Klettergerät, ein Trampolin, eine Schaukel, auf die auch Eltern mit den Kleinsten drauf können, eine Rutsche und ein Sandspielbereich die Kinderherzen in Hünfeld glücklich machen. 

Dafür investiert die Stadt Hünfeld insgesamt 125.000 Euro. Für das Projekt wurden auch der örtliche Kindergarten St. Ulrich, die Johann-Adam-Förster- sowie die Vinzenz-von-Paul-Schule, die alle nicht weit entfernt vom Spielplatz sind, einbezogen. Sie haben Vorschläge gemacht, die mit eingearbeitet wurden.

Besucht werden kann der Spielplatz in der Wernesgrüner Straße in Hünfeld. Viel Spaß!

© dpa

Eine Schaukel auf einem Spielplatz. In Hünfeld wird der Spielplatz 2022 renoviert und mit neuen Schaukel, Rutschen etc. ausgestattet.  

Parkanlage am Badegarten in Fulda

Auch Fulda wird 2022 schöner: Ende 2022 gibt es eine neue, große Parkanlage, über die sich alle Generationen freuen können. 

In der Parkanlage "am Badegarten" soll es nämlich drei Inseln geben: ein Lesegarten im Norden für alle, die es entspannen möchten, eine Kletteranlage für größere Kinder in der Mitte und ein Spielplatz mit Sand- und Baggerbereich für Kleinkinder im Süden der Anlage. Von dem neuen Park aus kommt man dann auch über eine neue Fußgängerbrücke über den Fulda-Kanal in die Fuldaauen. Von der Anlage aus kann man also auch wunderbar spazieren gehen. 

In Fulda wird dieses Jahr allerdings noch mehr passieren – unter anderem weil dort 2023 die Landesgartenschau stattfindet. 

nach oben