NachrichtenMagazin >

Hier werdet ihr eure Weihnachtsbäume los

Abholaktionen und Abgabeorte - Hier werdet ihr eure Weihnachtsbäume los

Anfang Januar ist es so weit: Die Weihnachtsbäume müssen die Wohnung verlassen und werden eingesammelt. Damit ihr einen Überblick bekommt, haben wir hier die Abholpläne und Daten aus verschiedenen Regionen im FFH-Land zusammengetragen. 

Rhein-Main

Rund 80.000 Bäume fliegen allein in Frankfurt in den kommenden Wochen aus den Wohnzimmern. Alle Hände voll zu tun für den städtischen Müllentsorger FES. Laut Sprecher Stefan Röttele, gibt es zwei Möglichkeiten die Bäume los zu werden. Entweder ganz einfach in die Biotonne oder die Restmülltonne packen. Wichtig dabei: Der Baum muss abgeschmückt sein. Außerdem sollte er in Stücke, die nicht länger als ein Meter sind, zerlegt werden.

Falls in den Tonnen kein Platz ist, fährt die FES in den nächsten Wochen außerdem mit einem extra Fahrzeug durch die Stadt und sammelt auf die Straße gestellte Bäume ein. Eine Liste, was die Entsorgung in welchen Stadtteilen unterwegs ist, findet ihr hier.

Südhessen

„Hundert Bäume für den guten Zweck“ heißt eine Weihnachtsbaum-Abholaktion in Dornheim. Orgaisator Florian Mohr und sein Kumpel Uwe Schaffner fahren – wie schon im letzten Jahr – mit einem kleinen Laster und einer Häckselmaschine am Samstag, den 8. Januar, durch den Groß-Gerauer Stadtteil und sammeln die Bäume ein.

Und auch in anderen Orten muss man sich nicht selbst um das Weihnachtsbaum-Entsorgen kümmern: In Riedstadt-Wolfskehlen sind am Samstag ab 9 die Jugend-Fußballer vom TSV 03 unterwegs und holen die Bäume ab. Und im Zoo Vivarium in Darmstadt können nächste Woche Bäume abgegeben werden – die werden dann an Esel und Ziegen verfüttert.

Osthessen

Inhalt wird geladen

Mittelhessen

Inhalt wird geladen

Wiesbaden/Mainz

Inhalt wird geladen
nach oben