Nachrichten > Top-Meldungen, Magazin >

FFH-Wetter-Update: Alles dabei am Wochenende

Wetter-Update zum Wochenende - Alles dabei, sagt Martin "Wetter" Gudd

© dpa

Das neue Jahr ist zwar erst einige Tage alt, aber wettermäßig hat es schon eine ganze Menge geboten: Die Spanne reichte von einem brühwarmen Jahreswechsel über Dauerregen und Hochwasser bis hin zu Schnee, der sich seit einigen Tagen auch langsam breit macht. Und jetzt am Wochenende ist auch so gut wie alles dabei. Hier kommt das Wetter-Update von Dr. Martin Gudd. 

Samstag: Ein wechselhafter Tag

Im Schlepptau von "Barbara" kommen dabei vor allem in den Nacht- und Frühstunden noch einige Überraschungen hinterher. Es handelt sich um kleine, aber starke Schneefallgebiete. Die machen sich vor allem in der Südhälfte von Hessen breit. Was der Freitag nicht schaffte, schaffen die Morgenstunden vom Samstag: Hier und da entsteht ein Winter-Wonderland. Vor allem Südhessen und im Rhein-Main-Gebiet sowie in Osthessen fällt im Laufe der Nacht einiges an Weißer Pracht. Auch in den benachbarten Regionen in Rheinland-Pfalz sowie in Unterfranken wird es richtig schneebedeckt.

Wer früh unterwegs sein muss, muss daher verstärkt mit Glätte auf Straßen und Wegen rechnen. Tagsüber selbst geht es ziemlich wechselhaft zur Sache. Die Schneewolken aus der Nacht verschwinden schnell. Dann kommt sogar mal für einige Stunden die Sonne hervor, und Tief "Barbara" ist damit Geschichte.

Doch das nächste Tief steht schon vor der Haustür: "Doreen" will ebenfalls mitspielen, und sie kommt dann am späten Nachmittag und in den Abendstunden nach Hessen - zusammen mit Regen und Schnee; Schnee hauptsächlich in den Mittelgebirgen. Es wird dann auch ziemlich windig, und das alles mit -1 bis +4 Grad.

Sonntag: Ein nasskalter Tag

Tief "Doreen" hängt dabei erst mal fett über Hessen und bringt in der ersten Tageshälfte weiter Regen, ab etwa 300/400 Metern Höhe im Bergland auch Schnee. Überhaupt ist es dort in den Höhenlagen besonders ungemütlich: Denn erstens muss dort weiter mit Glätte gerechnet werden, am meisten wohl Richtung Osthessen, Bayern und Thüringen. Außerdem weht es dort gewaltig, teilweise mit kräftigen Böen.

Im Laufe des Tages macht sich aber doch mal ein wenig Wetterbesserung bemerkbar und hinter "Doreen" wagt sich noch ein wenig die Sonne hervor. Abends sind Regen, Schnee und Windböen fast alle vorbei, bis dahin geht’s hoch auf 0 bis 6 Grad plus.

Die neue Woche

Die Schlechtwettertiefs scheinen sich nun verausgabt zu haben. Daher dürfte es ganz langsam eine Änderung hin zu trocken-kalter Witterung geben. So dürften sich die dicksten Wolken verziehen, Schnee und Regen sind nur noch selten dabei - und mittendrin scheint sogar mal wieder etwas häufiger die Sonne. Nachts wird es frostig kalt, tagsüber dürfte die Temperatur weiter im leichten Plus liegen.

Das Wetter in deiner Region gibt's immer aktuell hier: FFH-Wetter

nach oben