NachrichtenMagazin >

Geschirr-Spülen: Tipps, Tricks und coole Fakten

Tipps, Tricks und coole Fakten - So klappt's immer beim Geschirr-Spülen

Oftmals Streitthema in vielen hessischen Partnerschaften: Geschirr und Spülen! Wie räumt man die Spülmaschine richtig ein? Wie lange muss ich warten, bis ich die Maschine wieder öffnen kann? Und soll man schmutziges Geschirr wirklich vorher abspülen? Wir räumen mit vielen Spülklischees auf - und vermeiden so hoffentlich den nervigen Streit in der Küche...

Zunächst wäre da mal die Frage, was man eigentlich alles in den Geschirrspüler packen kann. Und das ist echt eine ganze Menge. 

Zum Beispiel die Teile der Dunstabzugshaube. Das ist wesentlich entspannter, als die Teile mit der Hand zu schrubben. Das gilt auch für den Duschkopf genauso. Anstatt diesen aufwändig zu entkalken: einfach ab in die Spülmaschine. 

Sneaker und Basecaps

Die Spülmaschine ist aber auch perfekt, um Baseball Caps zu reinigen. Der Schirm kann in der Waschmaschine schon mal kaputt gehen. Das passiert in der Spülmaschine nicht. Schweißränder adieu. Das gilt auch für Sneaker oder Badelatschen. 

Abendessen aus der Spülmaschine?

Auch Lachs macht sich gut im Spüler! Eng in Alufolie oder eine Plastiktüte gepackt wird dieser in der Spülmaschine bei 40-60 Grad schonend gegart. Gemüse kann man auch noch dazu packen und fertig ist ein leckeres Abendessen. 

Zum Nachhören: Das sagt der Profi

Geschirrspül-Expertin gibt Tipps zum richtigen Spülen

"Besteck mit Stiel nach unten in Besteckkorb stellen."

Herr, Ihr Partner kann sich ja bei Ihnen nicht beschweren.

Frau Beltrán Noel, weil er Sie lesen wollte. Gefâllt einräumen sind ja vom Fach. Ja, tut er das etwa doch?

Ja, genau wissen Sie ich jedes Mal.

Wenn ich in die Spülmaschine aufmache, um ersuchen re einzuräumen, denk ich mir, wie sehr kann mein Mann muss mein Mann mich Hudson. Männlich, dass es so machen. Wie sehr muss er mich hassen? Wir reden auch jedes Mal drüber. Aber vielleicht können Sie mir sagen wie rum gehört denn das Besteck in dem Besteck Kopf? Ich würde ja sagen Mit den mit den Griffen nach unten, damit der Dreck von dem Messer und den Gabeln so nach unten laufen kann. Wieses. Denn alle grundständig raten wir dazu. Das Besteck tatsächlich mit dem Stiel nach unten in den Besteck Kopfe stellen.

Wer mich die Teile, die am wahrscheinlichsten mit Essensresten behaftet sind, besonders gründlich gereinigt wird.

Allerdings muss ich dazusagen, dass bei Messern jedoch empfehlen, diese mit der Klinge nach unten in den Besteck Köpfe stellen.

Damit man sich nicht wehtut, ne? Ganz genau so rum. Da war ich mir schon. Man Häkchen. Da hatte ich also recht. Nimm die Liste. Dann später mit nach Hause. Jetzt haben wir ne neue Spülmaschine mittlerweile mit seiner Besteckschublade.

Da musste ich mich erst mal dran gewöhnen. Amen. Zuerst habe ich mir immer die Mühe gemacht. Dann alle Gabeln an einen Fleck. Dann alle Messer. Unsere gibt es da Regeln, die man befolgen sollte. Da gibt es keine Regeln.

Es ist wieso Shaughnessy sagen Sie besser, das in Schublade alles einzulegen.

Wäldern Einfahrt ist blasser und Reinigungsmittel. Besser als Besteck Corbeil. Insofern da können weder an Dann kann ich dann machen, wie ich will. Okay, alles klar Such. Dann sprech und natürlich auch noch ganz hochprofessionell über die Temperaturen. Da gibt es ja verschiedene Auswahl. Programme haben Sie da 'n Tipp. Welche ist da so die beste, wo man sagt okay, Da kann nix schiefgehen. Bei ausdrückliche Beladung und bei durchschnittlicher Verschmutzung des Geschirrs empfehlen wir eine Temperatur von fünfzig Grad.

Im Eco-Programm gewann Reicht für Wege das Haus als übliche Beladung. Und durchschnittlich werden Verschmutzung der überzeugen, gereinigt und Kindelein. Wenn man jetzt Töpfe hart stehe.

Schweröl verdreckt sind dafür auch spezielle Programme. Aber bei haushaltsübliche, Beladung und durchschnittlicher Verschmutzung Teich sind fünfzig Grad im Eco-Programm. Okay.

Gut, dass dort dann einfach so und Ticken länger suche. Monatslohn oder so gerne Gänsehaut. M was darf der nicht in die Spülmaschine?

Wir haben regelmäßig Diskussionen zu Hause. Was zum Beispiel diese Messer angeht. Die sehr scharfen, die teuren Messer oder Via. Also Pfann macht man da eigentlich auch nicht rein, oder was? Auf keinen Fall. In den Geschirrspüler gehört es Holz Aluminium, Bronze, Kupfer und Stein holen Geschichte zum Beispiel. Die gehören auch ruhig in den Geschirrspüler. Aber die gehen normal unbeschichteten fanden, die sind ja dann die Töpfe.

Die kann man nicht an den Geschirrspüler. Etwa Okay, Steck und M. Die Diskussion haben wir auch ziemlich oft Ich bin ja eher so der Pulver Mensche gesinnte Tabs. Sinnvoller. Wir empfehlen der Bäche Erwähnung von losem Pulvern, der das Pulver einfach besser auf Grund

der Beladung schlängelnde Verschmutzungsgrad geschehe, rasiert werden kann. Ein klappt es ja immer. Die gleiche Menge, auffällige Geschirrspüler. Man nicht ganz voll ist das kann man beim BL beim Pulver einfach besser dosieren. Okay das sind schon mal ganz ganz wertvolle ist Trumpf. Sie kochen beim Frau Beltrán nur noch mal so. Vielleicht M, weil ich mich jedes Mal ärgere Ob ich so sehr stark verschmutzte, Teller und so noch mal ganz kurz abspülen, steckt immer, dass es voll die Wasserverschwendung hab. Aber die Sorge, dass es in meiner Spülmaschine dann nicht richtig sauber wird, muss man so Sachen vor spülen? Nein, vor Niebüll ist nicht nötig.

Okay einfach nur die losen Essensreste entsorgen. Schildern direkt eine geeignete Stelle in den Geschirrspüler stellen.

Das Ausspülen es tatsächlich nicht. Der schonen Ja. Genau.

© HIT RADIO FFH

Deine Spülmachine: Das wusstest du noch nicht

  1. Circa 72 % der deutschen Haushalte haben eine Spülmaschine.
  2. Eine Frau hat die Spülmaschine erfunden: Die Amerikanerin Josephine Cochrane. 1886 hat sie ein Patent für einen Geschirrspüler eingereicht, der mit Wasserdruck arbeitet. Bei Miele wurden 1929 die ersten elektrischen Geschirrspülmaschinen Europas gebaut.
  3. Eine Spülmaschine fasst üblicherweise zwölf bis 14 sogenannte Maßgedecke - das sind um die 160 Geschirrteile.

Geschirr spülen: 3 wichtige Fakten

Geschirr vorher abspülen oder nicht?

Bei neuen Spülmaschinen: nicht notwendig. Diese sind so gut, dass sie auch hartnäckige Verschmutzungen reinigen können. Essensreste sollte man jedoch von den Tellern entfernen. Alles weitere ist nur zusätzliche Wasserverschwendung.

Geschirrspüler sofort öffnen oder warten?

Viele Hersteller empfehlen: Ja. Dann entweicht der Wasserdampf, Geschirr trocknet schneller und es entstehen keine unschönen Schlieren. Es ist jedoch Achtung geboten: Bei Möbeln aus Holz kann der Dampf dazu führen, dass das Holz aufquillt.

Was verbraucht weniger Wasser: Geschirrspüler oder Handspülen?

In den letzten 30 Jahren hat der Wasser- und Stromverbrauch von Spülmaschinen extrem abgenommen. Wo früher 50 Liter normal waren, sind es heute weniger als 15 Liter. Im Vergleich: Beim Spülen der selben Menge an Geschirr mit der Hand werden durchschnittlich 46 Liter verbraucht. 

nach oben