NachrichtenMagazin >

Draußen-Tipps fürs Wochenende

Happy-Herbst - Unsere Draußen-Tipps fürs Wochenende

Der Oktober zeigt sich von seiner goldensten Seite! Die Chance noch einmal einen Tag an der frischen Luft zu verbringen. Wir haben die passenden Draußen-Events für euch gesammelt. Und wer ganz hart ist: Wir haben auch zwei freibäder für euch...

Ab in den Matsch

Sich mal selber richtig dreckig machen - oder anderen dabei zugucken. Das geht beim "Hell of the Brave" in Hohenroda in Osthessen und beim "Big Drill Run" in Großalmerode in Nordhessen - zwei spektakulären Hindernisläufen. Wie ein kleines Kind durch den Matsch wühlen, über Autoreifen springen, durchs Wasser rennen - hier kann man richtig die Sau rauslassen. Und wer sich selber nicht dreckig machen will, der hat auch beim Zuschauen und Anfeuern garantiert richtig viel Spaß.

Übrigens: Beim Big Drill Run gibt es neben dem normalen Rennen auch einen Durchgang für Hunde mit ihren Herrchen oder Frauchen.

Flohmarkt am Wasserturm

© Symbolbild dpa

Schön shoppen unter freiem Himmel und vielleicht das eine oder andere Schnäppchen machen. In Wiesbaden findet am Samstag zum letzten Mal in diesem Jahr der Flohmarkt am Wasserturm statt. Noch einmal könnt ihr in ungezwungener Atmosphäre über den Markt bummeln und an den vielen verschiedenen Ständen wühlen - und das bei strahlendem Sonnenschein. Los geht es ab 11 Uhr.

Drachenfest an der Keltenwelt

© Symbolbild dpa

Ein makellos blauer Himmel und davor jede Menge bunte Drachen die durch die Luft sausen. So wird es am Samstag und Sonntag über der Keltenwelt Glauberg aussehen, denn dieses Wochenende findet dort das Drachenfest statt. Der Hang vor dem Museum ist wie dafür gemacht Drachen steigen zu lassen. Der Drachenclub Aiolos zeigt seine tollsten Kreationen: egal ob Kraken, Pinguine oder einfach nur schön und bunt. Und natürlich darf auch jeder seinen eigenen Drachen mitbringen und damit Teil des farbenfrohen Spektakels werden. Und wer keinen eigenen Drachen hat, der kann an der Drachenbau-Station selber los legen.

Das Fest findet Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr vor der Keltenwelt am Glauberg statt. Der Eintritt ist frei.

Verirren am Edersee

© Symbolbild dpa

Endspurt im Maislabyrinth am Edersee. Der natürliche Irrgarten sorgt noch bis Sonntag für Spaß. Etwa fünf Fußballfelder ist es groß. Mit ganz viel Irrungen und Wirrungen. Also aufgepasst, wo man abbiegt zwischen den Maishalmen. Nur wenige Wege führen ans Ziel. Wer nicht selbst durchs Labyrinth laufen will, kann sich immerhin von einem Aussichtspunkt angucken, wie sich die anderen durch den Irrgarten kämpfen. Außerdem gibt es rund ums Maisfeld noch andere Abenteuer: Beachvolleyball, einen kleinen Kletterpark und ein Maisschwimmbad etwa.

Kindermittag auf der Landesgartenschau

In Bad Schwalbach präsentieren die Stadtteile an diesem Wochenende „Sport, Spiel und Spaß“ auf dem Veranstaltungsgelände der Landesgartenschau. Von 11 Uhr bis 16 Uhr werden an beiden Tagen verschiedene Aktivitäten für alle Altersklassen geboten. Ob Springseile, Fußbälle, Blechdosen, Geschicklichkeitsspiele oder Sommerski, das mobile Spielmobil lässt keine Wünsche offen. Und während sich die Kids auf der Veranstaltungswiese so richtig austoben, können Mama und Papa ganz gemütlich durch die Schaugärten schlendern. Am Sonntag findet dann außerdem das große Abschlussevent statt, welches die Landesgartenschau in Bad Schwalbach beendet. Tickets kosten für Erwachsene 17 Euro und für Kinder acht Euro.

Zwiebelkuchen und Apfelmost

© Symbolbild dpa

In Wixhausen werden am Sonntag Äpfel zu frischem Most. Das Besondere: Es wird originalgetreu in der historischen Handpresse gekeltert. Beim 10. Wixhäuser Kelterfest im Hof des Dorfmuseums, können Sie das Gebräu direkt aus der Kelter probieren. Dazu gibt es frischen Zwiebel- und Apfelkuchen aus dem Museumsbackofen. Vor Ort zeigt außerdem eine Spinn-Gruppe, wie zu früheren Zeiten auf historischen Spinnrädern Garn gesponnen wurde. Das Kelterfest startet am Sonntag um 11 Uhr mit dem Mostanstich.

Noch einmal schwimmen gehen

Und wer an diesem Wochenende noch einmal das volle Sommer-Gefühl haben will, der geht einfach ins Freibad. Denn einige Bäder in Hessen haben tatsächlich noch geöffnet. So zum Beispiel das Freibad Hausen in Frankfurt. Dort endet die Saison an diesem Sonntag.

Noch einen Schritt weiter geht das Wiesenbad in Eschborn - hier kann noch den ganzen Oktober jeweils von 12 bis 18 Uhr gebadet werden.

Inhalt wird geladen
Marc Adler

Reporter:
Marc Adler

blog comments powered by Disqus
nach oben