Nachrichten > Top-Meldungen, Magazin >

Wetter: Der Schnee kommt

Wetter: Der Schnee kommt - Heute weiß und glatt in Nord und Ost

Archivbild

Brachte der Montag schon hier und da die ersten Schneeflocken bis runter in die Täler, so kommt heute am Dienstag im Laufe des Tages ein neuer Schwung an Schnee zu uns. Der zieht ab den späten Vormittagsstunden von Bayern heran, also aus Südosten (was recht selten geschieht). Er breitet sich dann vor allem über Ost- und Nordhessen aus und führt hier zu Neuschnee.

Glätte nachmittags in Nord und Osthessen

Zwischen Fulda, Bad Hersfeld, Bebra, Eschwege, Kassel und Korbach sollten sich die Autofahrer dann also speziell im Berufsverkehr in den Nachmittags- und Abendstunden auf gefährliche Glätte und somit auch auf Behinderungen einstellen.

In den Mittelgebirgen können durchaus 10 cm der weißen Pracht neu zusammenkommen. - In den übrigen Regionen von Hessen merken wir von diesem Schneefallgebiet nur wenig oder kaum was. Es ist einfach nur wolkig, manchmal mit etwas Sonne, und aufgrund des böigen Windes fühlt sich die Luft sehr, sehr kalt an.

Das Wetter in Hessen im Detail

Erst kam die Kälte

Sie schlich sich übers Wochenende ganz langsam heran. Denn durch den Wind, der aufkam, wurde die Temperatur in allen Höhenlagen von Hessen langsam und beständig nach unten gedrückt. Weil die Luft sehr trocken war, bekamen wir Samstag und Sonntag meist sonnige und trocken-kalte Witterung.

Nach der Kälte jetzt auch der Schnee

Brachte der Montag schon hier und da die ersten Schneeflocken bis runter in die Täler, so kommt heute am Dienstag im Laufe des Tages ein neuer Schwung an Schnee zu uns. Der zieht ab den späten Vormittagsstunden von Bayern heran, also aus Südosten (was recht selten geschieht). Er breitet sich dann vor allem über Ost- und Nordhessen aus und führt hier zu Neuschnee. Zwischen Fulda, Bad Hersfeld, Bebra, Eschwege, Kassel und Korbach sollten sich die Autofahrer dann also speziell im Berufsverkehr in den Nachmittags- und Abendstunden auf gefährliche Glätte und somit auch auf Behinderungen einstellen. In den Mittelgebirgen können durchaus 10 cm der weißen Pracht neu zusammenkommen. - In den übrigen Regionen von Hessen merken wir von diesem Schneefallgebiet nur wenig oder kaum was. Es ist einfach nur wolkig, manchmal mit etwas Sonne, und aufgrund des böigen Windes fühlt sich die Luft sehr, sehr kalt an.

Ab der Wochenmitte geht es zwar in den Frühstunden oft noch mit Frost los - und auch mit Glätte - doch tagsüber wird es dann mit 6 oder 7 Grad plus ganz langsam wieder etwas milder als bisher. Die Schneeflocken dürften sich daher - zumindest fürs erste - wieder langsam aus Hessen verziehen.

Alles ganz normal

Im langjährigen Schnitt fällt der erste Schnee in den Tälern von Hessen immer so um den 15. November. Diesmal liegen wir da also fast genau im Plan.

Das Wetter in Hessen im Detail

Inhalt wird geladen
blog comments powered by Disqus
nach oben