NachrichtenMagazin >

Was soll dieser Weihnachtsmann auf WhatsApp?

Nikolaus als Profilbild - Das steckt hinter der WhatsApp-Aktion

© dpa

Vielleicht ist es euch auch schon aufgefallen: Immer mehr eurer Freunde haben einen Comic-Weihnachtsmann als Profilbild auf WhatsApp. Was dahinter steckt wisst ihr spätestens, wenn euch dieses neue WhatsApp-Rätsel geschickt wurde. Wir erklären euch die Aktion!

WhatsApp-Kettenbriefe gibt es immer wieder mal. Das System ist bekannt: Man bekommt zum Beispiel ein Rätsel geschickt, soll es lösen und an seine Freunde weiterleiten. Hat man die falsche Lösung, muss man für einen bestimmten Zeitraum sein Profilbild anpassen.

So auch beim aktuellen Weihnachtsmann-Rätsel. Wer falsch rät, muss einen Nikolaus der dabt als Profilbild verwenden. Dabbing? Jugendliche wissen, was mit der Armbewegung gemeint ist. Für Erwachsene: Ein Arm wird seitlich in die Höhe gestreckt - wie es Usain Bolt immer gemacht hat - der andere Arm wird angewinkelt vor die Brust geführt und der Kopf "versteckt" sich darin. Quasi als würde man in den eigenen Arm niesen.

WhatsApp-Rätsel

Vielleicht kommt ihr aber auch um den dabbenden Weihnachtsmann herum. Wenn ihr ein Fuchs seid und das Rätsel mit links lösen könnt. Wollen wir doch mal sehen. Bereit? Los geht's:

"Du kommst in ein Zimmer. Auf dem Bett liegen 2 Hunde und 3 Katzen. Der Weihnachtsmann, ein Esel und 5 Rentiere stehen da auch rum 3 Tauben und eine kleine Ente fliegen durch die Gegend. Wie viele Füße stehen im Zimmer?"

© Screenshot FFH

Ist dieses Rätsel gefährlich?

Bevor wir die korrekte Antwort verraten noch kurz eine Info zur Verwendung des Bildes. Mittlerweile geistern im Internet wilde Vermutungen, dass hinter dem WhatsApp-Rätsel ein fieser Trick stünde und jeder, der das Weihnachtsmann-Bild verwendet, verklagt wird und man deshalb auf gar keinen Fall mitmachen sollte. Fakt ist: Im Internet und auf WhatsApp ist nur die Verbreitung von eigenem Bildmaterial oder von Bildmaterial mit Quellenangabe gestattet. Der Urheber des dabbenden Nikolaus ist nicht bekannt. Sollte es allerdings zu einer Abmahnung kommen, müsste der Urheber zuerst alle Verbreiter ausfindig machen. Und dass sich jemand diese Arbeit macht ist ziemlich unwahrscheinlich.

Jetzt aber zur Lösung. Wer sie nicht wissen will: Bitte nicht weiterlesen!


Die richtige Lösung lautet: 8! Warum 8? Der Weihnachtsmann hat zwei Füße, genauso du selbst. Und die restlichen vier Füße kommen vom Bett.

Johanna Herdejost

Reporter:
Johanna Herdejost

blog comments powered by Disqus
nach oben