NachrichtenMagazin >

Frühjahrsmode 2019: Das ist jetzt Trend

Für sie, ihn und Kids - Das sind die Frühlings-Modetrends

© www.hm.com/de

Neues Jahr, neue Mode. Naja, zum Glück ist es nicht ganz so dramatisch. Ansonsten müssten wir ja jedes Jahr unseren kompletten Kleiderschrank einmal neu füllen und Altes spenden, verkaufen oder wegwerfen. Trotzdem gibt's auch in diesem Frühling Dinge, die besonders in den Fokus rücken. Lest hier, welche Trends Frauen, Männer und Kids in diesem Frühjahr tragen!

Frühlingsmode für Frauen

Großes modisches Thema bei Frauen in diesem Frühjahr sind sogenannte Paperbag Hosen. Bitte was? Hosen aus Papiertüten? Hoffen wir auf ein paar trockene Monate ohne Regen! Nein, so ist es natürlich nicht, denn Paperbag Hosen sind zu ihrem Namen wegen ihres gekrempelten Bunds gekommen. Wichtiges Merkmal der Hosen, die es in lang, mittellang und kurz und in weit und eng gibt: Der taillenhohe Bund, der mit einem Band zusammengehalten wird.

Und weil in der Mode früher oder später alles zurückkommt, kommen euch Paperbag Hosen vielleicht auch bekannt vor: Sie waren nämlich in den 80ern schon mal großer Trend.

Wichtig bei Paperbag Hosen: Sie sollen an der Hüfte locker sitzen. Kauft die Hose also lieber eine Nummer größer, wegen des Bands könnt ihr sie später schön eng in der Taille knoten.

Apropos Bindeband: Im Frühjahr haben die in der Mode ihren großen Auftritt. Ob an Wickelkleidern, Schluppenblusen oder eben Paperbag Hosen: Hauptsache, das Teil hat was zum Binden.

Frühlingsmode für Männer

Gute Nachricht für alle Männer: Die Zeiten von Skinny Jeans und generell sehr eng geschnittenen Hosen sind vorerst rum. Das Bein wird wieder etwas weiter und somit sehen Männer nicht mehr nach wahlweise Presswurst oder Streichholzbeinchen aus. Chinos werden für Männer jetzt also wesentlich bequemer.

Obenrum sind es die Polohemden, die jetzt angesagt sind. Richtig, auch die hat euer Vater früher schon getragen. Womit wir wieder beim Thema "in der Mode kommt alles irgendwann wieder" wären. Ob ihr ein Polohemd mit Knöpfen, mit Reißverschluss oder ohne beides nehmt, bleibt euch überlassen. Richtig trendy sind Ärmelbündchen und Kragen mit einem andersfarbigen Streifen.

Und liebe Männer: Traut euch ruhig an Farbe ran! Ihr seht nämlich nicht nur in Dunkelblau und Grautönen gut aus, sondern mit Sicherheit auch in satten Farben wie Orange, Rot, Hellblau, Gelb oder Hellgrün. In den Geschäften findet ihr aktuell eine große Auswahl an fröhlichen Frühlingsfarben.

Frühlingsmode für Kids

Wende-Pailletten waren 2018 das Nonplusultra in der Kindermode: Überall wurde gewischt und geplättet. 2019 gibt's zwar auch noch Teile mit Wende-Pailletten zu kaufen, aber gemusterte Stoffe ohne Applikationen sind jetzt das Thema Nummer 1. Und zwar für Mädchen und Jungs. Auf T-Shirts, Pullovern, Kleidern oder Röcken sind plakative Muster zu sehen: Von Regenbögen über Einhörner, bis zu Fußbällen, Dinos oder Cupcakes ist alles dabei. Und das Wichtigste? Möglichst viele der Symbole sollten auf dem Stoff zu sehen sein.

So sieht das dann beispielsweise aus:

© H&M PR

Außerdem diesen Frühling modern: Obst- und Palmenblätterprints. Auf den Klamotten unserer Kids wird's also tropisch und fruchtig. Übrigens werden es diese Prints auch auf die Klamotten von den Erwachsenen schaffen. Ist jetzt schon vereinzelt in den Läden erhältlich - zum Sommer hin werden wir diese Prints dann immer häufiger in den Stores sehen.

Johanna Herdejost

Reporter:
Johanna Herdejost

blog comments powered by Disqus
nach oben