NachrichtenMagazin >

V-Tipps am Wochenende: Feste, Sport und Spaß

Das letzte Ferienwochenende - Drachenfestival, Sport und Spaß

Es ist das letzte Wochenende bevor die Schule wieder beginnt und damit der perfekte Zeitpunkt, um nochmal richtig die Seele baumeln zu lassen. Welche Veranstaltungen im FFH-Land sich von Freitag bis Sonntag besonders lohnen, seht ihr in unseren Tipps fürs Wochenende.

Nordhessen

© dpa

Ein Muss für alle Pferde-Fans: In Spangenberg findet diese Woche das Reitturnier am Schlossberg statt mit internationalen Springreitern und deutschen Top-Stars wie Felix Haßmann oder Janne-Friederike Meyer-Zimmermann. Es geht um Geldprämien und Weltranglistenpunkte und endet am Sonntag mit dem großen Abschluss-Springen um 14:30 Uhr. Am Freitag ist der Eintritt frei, für Samstag und Sonntag gibt es Karten ab 25 Euro.

Am Samstag und Sonntag feiern die Nordhessen in Habichtswald das Keltenfest auf dem Dörnberg. Hier kann man all das ausprobieren, was vor 2600 Jahren die Kelten gemacht haben: Schmieden, Bogenschießen und Stockbrot essen. Außerdem können die Besucher keltischen Schmuck kaufen. Zusätzlich spielen Hobbyschauspieler das Leben in original Trachten nach. Samstags von 11.00 - 20.00 Uhr und Sonntags von 11.00 – 18.00 sind die Tore in diese ganz andere Welt geöffnet.

Osthessen

© dpa

In Fulda lockt ein besonders buntes Fest große und kleine Besucher an die frische Luft. Mehr als 50 Drachen-Piloten aus Deutschland, Belgien und Nordamerika lassen ihre riesigen, teilweise 25 Meter langen Drachen im Rahmen des Drachenspektakels steigen. Es gibt auch jede Menge Vorführungen und eine "Bonbonfähre" für Kinder, ein Drache, aus dem Bonbons regnen. Auf dem Messegelände in Fulda startet das Event am Sonntag um zehn Uhr. Groß und Klein können das Gelände bis Montag um 18 Uhr besuchen und die Drachen bestaunen.

Und nochmal wird in Fulda gefeiert, nämlich "30 Jahre Mauerfall". Das hessische Innenministerium lädt dazu am Samstag in das Deutsche Feuerwehrmuseum ein. Die Mauer fiel zwar erst im November 1989, doch in Fulda wird einfach jetzt schon gefeiert. Das Programm umfasst Zeitzeugen-Gespräche, eine Hundestaffel, ein Geschichts-Quiz und historische Polizei- und Feuerwehrfahrzeuge. Auch die Kids kommen nicht zu kurz: Für Basteln und Spielen ist gesorgt. Das Fest startet um elf Uhr und wird von FFH-Osthessen-Moderatorin Eva-Maria Lauber moderiert.

Mittelhessen

© dpa

Wer das letzte Wochenende vor dem Schulstart nochmal Urlaubsfeeling haben möchte, verbringt den Tag am besten im „Hot Sport Seepark“ in Niederweimar, einem der größten Aquafun Parks in Europa. Hier sorgen zahlreiche Angebote wie Stand-Up Paddeling, Wakeboarden und Wasserski fahren für ein Feriengefühl bei Anfängern und Profis. Zudem gibt es einen Fun & Fitnesspark auf dem Wasser. Für eine Abkühlung sorgt aber nicht nur das Wasser, sondern auch die Strandbar; auch für Essen ist gesorgt: Das Resteraunt hat täglich bis 23 Uhr geöffnet.

Ballermann in Hessen: Am Samstag ersetzt die Mallorca-Party in Weilburg das Feiern auf der spanischen Insel. Das inoffiziell 17. Bundesland Deutschlands wird am Samstag nämlich nach Mittehessen verschoben. Statt in den Flieger zu steigen, kann man also dieses Wochenende für das Mallorca-Feeling nach Weilburg kommen. Mit FFH-Moderator Felix Moese als DJ startet ab 15 Uhr der Ballermann-Abend. Tickets gibt´s ab 20 Euro.

Südhessen

© pixabay

Seit mehreren Jahrzehnten ist das beschauliche Finkenbach im Odenwald Treffpunkt für Musikfans. Beim zweitägigen Finki-Festival kamen Bands und Fans schon 1977 zum ersten Mal für ein Hippiefestival zusammen, mittlerweile liegt der musikalische Schwerpunkt auf Krautrock. Am Freitag startet das Festival um 19 Uhr, am Samstag geht die Party im Geiste von Woodstock um 15 Uhr weiter.

Auch in Bensheim lockt an diesem Wochenende, von Freitag bis Sonntag, ein Fest mit großer Tradition. Das Vogel der Nacht Festival bietet seinen Besuchern bereits zum 15. Mal ein abwechslungsreiches Programm an Livemusik beim gemütlichen Picknick im Stadtpark. Jeden Abend verwandeln hunderte Kerzen die Wiese in ein Meer aus Lichtern. Der Eintritt ist frei,  doch die Veranstalter bitten wie jedes Jahr um eine Spende für den Hospizverein Bergstraße.

Wer gerne im Dunkeln unterwegs ist, kann in Heppenheim bei einer Laternenführung durch die nächtlichen Straßen der Stadt laufen – und den Ort mal ganz anders kennenlernen. Das Besondere: Die Laternen der Altstadt zeigen Scherenschnitte mit Motiven hessischer Sagen. Ein Geschichtenerzähler trägt eine Auswahl den Besuchern vor. Los geht es am Samstag um 22 Uhr.

Rhein-Main

© dpa

Spaß für Groß und Klein gibt es im Maislabyrinth in Liederbach. Auf mehr als 50.000 Quadratmetern können Besucher am Samstag und Sonntag (jeweils ab 11 Uhr) Fußball-Minigolf spielen und auf Heuballen herumtoben. Hauptattraktion ist natürliche der Irrweg im riesigen Labyrinth, das zu den größten und schwierigsten in Hessen gehört.

Der Frankfurter Rebstockpark steht am Wochenende ganz im Zeichen von Afrika und Karibik. Schon zum 24. Mal feiert die Stadt das Afrikanische und Karibische Kulturfest mit allem, was dazugehört: Cocktails, Weine und afrikanisches Essen sowie Filme, Tanz und Musik mit karibischem Flair. Der Eintritt zu dem zweitägigen Festival ist frei.

Wiesbaden/ Mainz

© City Biathlon Wiesbaden/ Norbert Wilhelmi

Was wäre der Rheingau ohne Wein? Am Freitag um 17 Uhr startet in Wiesbaden die 44. Rheingauer Weinwoche, bei der circa 100 Winzer ihre edlen Tropfen präsentieren. Zehn Tage lang können Besucher an der „längsten Weintheke der Welt“ am Schlossplatz die neuesten Kreationen kosten und das gesellige Beisammensein genießen.

Sommer, Sonne und Wein: Mit einem Glas Wein in der Hand können Besucher in Rüdesheim ins Wochenende starten (Freitag ab 15 Uhr) oder das letzte Ferienwochenende ganz entspannt in herrlicher Kulisse verbringen (Samstag ab 17 Uhr, Sonntag ab 12 UHr). Im Burggarten der Brömserburg werden neben Weinen auch Cocktails und Snacks angeboten.

Für alle Wintersport-Freunde gibt es am Sonntag ein absolutes Highlight in Wiesbaden. Dort trifft sich die Elite der Biathlon-Szene zum Cityrennen in der Landeshauptstadt. Zu den Teilnehmern des mit Stars gespickten Feldes gehören unter anderem die Brüder Tarjei und Johannes Thingnes Bo, Dorothea Wierer, Anastasiya Kuzmina sowie die deutschen Profis Benedikt Doll, Franziska Preuss, Franziska Hildebrand und Roman Rees. Karten für das Spektakel gibt es ab 29 Euro.

blog comments powered by Disqus
nach oben