NachrichtenMagazin >

Herbstfeste in Hessen: Unsere Tipps

Die goldene Jahreszeit genießen - Unsere Tipps für euer Herbst-Wochenende

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und wir haben Glück, denn die Sonne strahlt weiter und beschert uns einen goldenen Herbst. Mit jeder Menge Äpfeln, Kastanien und buntem Laub. Am Wochenende könnt ihr die dritte Jahreszeit bei verschiedenen Festen in ganz Hessen genießen - mit Musik, Leckereien und allem möglichen aus der Tier- und Pflanzenwelt. Hier kommen unsere Tipps für euer Happy-Herbst-Wochenende!

Nordhessen

© pixabay

Herbst- und Bauernmarkt

In Hann. Münden wird der Herbst von den Jagdhornbläsern der Jägerschaft begrüßt. Beim Herbst- und Bauernmarkt gibt es am Sonntag ab 11 Uhr in der Altstadt viele herbstliche Leckereien, wie Eintöpfe, Pilzpfannen oder Flammkuchen. Und falls ihr noch dem Sommer hinterher trauert, gibt es auch Eis. Außerdem ist gleichzeitig noch verkausoffener Sonntag - es ist also viel los.

Osthessen

© dpa

Rhöner Viehabtrieb

In Hilders-Simmershausen wird alle zwei Jahre am vierten Sonntag im September das Vieh abgetrieben. Die Tiere sind den Sommer über auf dem Buchschirm, einer Rhöner Hochebene. Die Rinder werden am 22.9 mit Blumen und Glocken geschmückt und dann um 14 Uhr ins Dorf getrieben. Auch ein Musikverein, verschiedene Fußgruppen und Wagen sind dabei. Im Backhaus wird an dem Tag Kartoffel- und Brot-Salzekuchen gebacken und ab 11 Uhr auf dem Dorfplatz verkauft. Auch Selbstvermarkter haben Stände und verkaufen ihre Waren.

Öko-Dorffest in Schlüchtern-Breitenbach

In Schlüchtern-Breitenbach werden 40 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen ökologisch bewirtschaftet – das Örtchen ist also ein richtiges Öko-Paradies. Und hier gibt’s am 22. September ein besonderes Fest. Die Landwirte zeigen nämlich mal, wie sie arbeiten und wie's bei ihnen so aussieht: Experten führen die Besucher über Walnuss- und Streuobstwiesen. Ihr könnt Yaks aus nächster Nähe sehen und natürlich auch gleich Produkte aus dem Öko-Dorf probieren: Apfel- und Quitten-Sherry, Walnusslikör, Yak-Fleisch, Dörrobst und Honig - alles made in Breitenbach. Das Fest beginnt um 10 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus.

7. Hünfelder Landpartie

Richtig schön wird es auch am Sonntag ab 12 Uhr in der Innenstadt in Hünfeld. Da gibt’s bei der Landpartie jede Menge herbstliche Leckereien. Aber nicht nur das. Auch den Kindern wird in Hünfeld richtig viel geboten: Es gibt zum Beispiel große Spielgeräte aus Holz, viel Musik und eine große Rutsche. Außerdem kommt ein Falkner, der zeigt, was seine Greifvögel alles können...

Mittelhessen

© dpa

Kürbiswelten 2019

Am 21., 22., 28. und 29. September öffnet das diesjährige Kürbisfest  jeweils ab 10.30 Uhr seine Tore. In Hünfelden-Mensfelden auf dem Alten Zollhaus dreht sich alles um den Kürbis: 300 verschiedene Sorten, eine Kürbisausstellung, selbstgebackene Torten und Kuchen im Hofcafé, neue und ausgefallene Kürbisgerichte zum Probieren und natürlich auch Kürbisschnitzen zum Mitmachen und Zusehen. Als Einstimmung auf den Oktober gibt es auch eine Halloween-Ecke mit beleuchteten Kürbissen. Außerdem ist das hofeigene Maislabyrinth geöffnet. Auch für Verpflegung und ein Programm für groß und klein ist gesorgt. 

Südhessen

© dpa

Odenwälder Kartoffelmarkt

Zum Auftakt der Odenwälder Kartoffelwochen findet in Höchst am Samstag und Sonntag der 27. Odenwälder Kartoffelmarkt auf dem Montmelianer Platz statt. Die offizielle Eröffnung ist am Samstag um 13 Uhr. Es gibt Kartoffeln in allen möglichen Formen und Farben. Als Suppe, als Puffer oder Salat. Mehrere Vereine bieten verschiedene Gerichte an, darunter auch Süßes wie Waffeln oder Kuchen. Außerdem werden Kartoffeln, Äpfel, Wurst, Schinken, Bauernbrot, Honigprodukte und frisch gekelterter Apfelsaft verkauft. Es gibt zudem eine Pilzausstellung und Beratung zum Thema, eine Hobbykünstlerausstellung im Bürgerhaus von 10 bis 18 Uhr und einen verkaufsoffenern Sonntag mit Autoschau von 11 bis 17 Uhr.

Rhein-Main

© dpa

Apfelmarkt

In den Weilbacher Kiesgruben in Flörsheim findet am 22. September der Apfelmarkt statt. Deshalb gibt`s dort von 11 bis 17 Uhr Kunsthandwerk, ein Aktionsprogramm für Kinder, eine Pilzausstellung, jede Menge zum Basteln, regionales Essen und frischen Saft. Außerdem natürlich alles zum Apfel, wie Sortenbestimmung und eine Rallye.

Wiesbaden

© pixabay

Mainzer Apfelfest 

Am 21. und 22. September ab 10.00 Uhr gibt's Musik und Unterhaltung beim „Appel Happel“ in Mainz-Marienborn. Dort lädt die Familie Happel nämlich zum 16. Mal zum Mainzer Apfelfest ein. Ein Familienfest auf dem eigenen Hof mit Unterhaltung im Apfelfeld, auf den Wiesen und in der neuen Halle. Ihr könnt selber Äpfel pflücken und pressen oder an einer Apfelrallye teilnehmen. Für die kleineren Besucher gibt es Ponyreiten, eine Hüpfburg und Bauernhoftiere zum Kennenlernen. Natürlich dürfen auch Musik, Getränke und Essen aus der Hofküche und dem Restaurant "jedermann`s" nicht fehlen. Euch erwarten frisch gepresster Apfelsaft, Äppler, Apfel- und Kirschsecco aus eigener Herstellung, Wein aus Rheinhessen und frisch gebackener Kuchen... 

Mainzer "WeinHerbst"

Angelehnt an den darauffolgenden verkaufsoffenen Sonntag könnt ihr vom 21. bis zum 22. September auf dem Schillerplatz ein kleines Weindorf besuchen. Zum vierten Mal findet dort nämlich der Mainzer "Weinherbst" statt. Rund um das Schiller-Denkmal bis zum Fastnachtsbrunnen gibt es von 11 bis 22 Uhr Sekt und Weine aus Rheinhessen, Spanien und Portugal - darunter sind auch Öko-Winzer und vegan arbeitende Betriebe. An verschiedenen Ständen gibt es frische Steaks und Bratwurst vom Grill, kalte und warme Tapas, Flammkuchen, Crêpes und natürlich auch den Mainzer Klassiker: Fleischwurst und Weck, warm und kalt! Und passend zur Jahreszeit wird hausgemachter Zwiebelkuchen und Federweißer angeboten.

blog comments powered by Disqus
nach oben