NachrichtenMagazin >

Sonntag Zeit umstellen: Eine Stunde zurück!

Sonntag: Ende der Sommerzeit - Die Uhren eine Stunde zurück!

Abschaffen? Ändern? Und wenn ja, wie? Noch steht nicht fest, was und wann sich ändert, und solange gilt:

Zweimal im Jahr wird die Uhr umgestellt. Diesen Sonntag war es wieder soweit!

Die Uhren wurden eine Stunde zurückgestellt!

Am 27. Oktober sprang die von 2:59 zurück zurück auf 2 Uhr. Damit haben wir die Stunde zurück, die die Sommerzeit uns im Frühling geklaut hat.

Eure Smartphones und Computer haben die Umstellung von selbst gemacht. Wer noch herkömmliche Uhren nutzt: Nicht vergessen, diese eine Stunde vor zu stellen.

Inhalt wird geladen

Zeitumstellung: Vor? Zurück? Oder wie?

Jeweils am letzten Sonntag im März und Oktober wird die Zeit umgestellt: Und zwar im Frühjahr eine Stunde vor (nach 1:59 Uhr folgt also 3:00 Uhr) und im Herbst um eine Stunde zurück (nach 2:59 Uhr folgt wieder 2:00 Uhr).

Mit diesen Eselsbrücken werdet ihr auch nie mehr vergessen, in welche Richtung umgestellt werden muss:

Für Eisesser:
Im Frühling stellt man die Stühle VOR das Lokal - im Herbst kommen die Stühle ZURÜCK ins Lager.

Für Temperatur-Empfindliche:
Im Winter herrschen Minusgrade, und im Sommer Plus.

Für Verschlafene:
Im Winter braucht man mehr Schlaf, deswegen darf man ne Stunde länger schlafen morgens. Im Sommer braucht man weniger Schlaf also wird einem eine Stunde morgens genommen.

Für Mode-Interessierte
Im Frühling kommen immer mehr leicht bekleidete Menschen hervor. Im Herbst geht das dann zurück.

Für Sommer-Fans:
Der Sommer ist eine positive Jahreszeit – also plus eine Stunde. Winter ist eine negative Jahreszeit – also minus eine Stunde.

Für Sportler:
Im Sommer bist du aktiv (stell dir vor, wie du los joggst und dich nach vorne beugst), also stellst du die Uhr vor. Im Winter bist du furchtbar müde (stell dir vor, wie du nach hinten ins Bett fällst), also stellst du die Uhr zurück.

blog comments powered by Disqus
nach oben