NachrichtenMagazin >

"Bierstadter Gold" - ein Bier aus Bierstadt

Clevere Idee - Startup produziert Bier aus Bierstadt

René Düvel (Mitgründer) mit einer Flasche "Bierstadter Gold" in der Hand

Mal ganz ehrlich: Wenn ein Ort BIERstadt heißt, wäre es doch totaler Unsinn, wenn es dort kein eigenes BIER gäbe!?!? Vier Jungs aus Bierstadt haben das geändert: Jetzt hat der Wiesbadener Stadtteil endlich sein eigenes Bier!

Vier Startup Gründer erfüllen sich einen Traum

Über gleich zwei Sorten ihres eigenen Bieres, ein Pils und ein naturtrübes Zwickel, können sich die Einwohner des Wiesbadener Stadteils Bierstadt nun freuen: Vier Bierstädter Jungs haben zusammen mit einer lokalen Brauerei die Sorten für den Wiesbadener Stadtteil entwickelt. Das Naturtrübe schmeckt etwas milder und soll auch die Menschen ansprechen, die eigentlich nicht die klassischen Biertrinker sind.

Das Bierstadter Bier soll nicht nur einfach irgendein Produkt werden, Ziel ist es Freunde, Bekannte und alle Begeisterungsfähige mit einzubinden, erzählt Miterfinder Rene Düvel. Das Logo z.B. designte sein Fußballkollege. Es zeigt einen Wachturm, das Wahrzeichen aus dem Wappen der Stadt.

Und wo ist das Bier erhältlich?

Bisher gab es das Bier nur bei Heimspielen des FC 34 Bierstadt oder auf der Kerb. Inzwischen kann man es auch auf der Website oder in ausgewählten Wiesbadener Läden kaufen.

Ein Bier aus Bierstadt — das klingt so stimmig und doch hat man es bis heute vergeblich dort gesucht! Vier Jungs haben sich getraut und brauen für ihre Heimatstadt das „Bierstadter Gold!“ - sie selbst sind natürlich auch große Fans und probieren ihr Bier nach eigener Aussage täglich: Selbstverständlich nur, um den "perfekten Geschmack" sicherzustellen...

Die Gründer im Interview

Die Gründer im Interview

Die Gründer im FFH-Interview

blog comments powered by Disqus
nach oben