NachrichtenMagazin >

Weihnachtsbaum im Wald schlagen: Die Termine

Weihnachtsbaum selbst schlagen - Termine der Forstämter im FFH-Land

© dpa

Klar, ihr könnt euren Christbaum fertig geschlagen kaufen, ihr könnt aber auch ganz romantisch Tannenbaum-Farmen besuchen und dort euer Wunsch-Bäumchen absägen. Oder aber ihr geht direkt in den Wald. Zu welchen Zeiten ihr beim Forstamt in eurer Nähe welche Bäume "ernten" könnt, lest ihr hier.

Von der klassischen Nordmanntanne, über die Küsten- und Coloradotanne, über die Blaufichte bis zur Fichte: In den hessischen Wäldern wachsen viele wunderschöne Tannenbäume. Und einige davon dürfen abgesägt und zu Weihnachtsbäumen werden.

Am dritten und vierten Adventswochenende bieten etliche Forstämter die Möglichkeit, verschiedene Weihnachtsbäume direkt im Wald selbst zu schlagen - manche haben sie auch schon für euch geerntet.

Weihnachtsbäume schlagen bei Glühwein & Co. 

In Stadtallendorf könnt ihr das beispielsweise am 13. Dezember von 12-16.30 Uhr tun, allerdings solltet ihr eine Handsäge selbst mitbringen. Vor Ort gibt’s neben Blaufichten und Nordmanntannen auch Glühwein und Bratwurst.

In Bad Hersfeld könnt ihr am 14. Dezember von 10-15 Uhr Nordmanntannen, Colorado-Tannen und Nikko-Tannen selbst sägen und davor oder danach Glühwein, Tee und Würstchen genießen.

In Eltville könnt ihr am 21. Dezember von 8-12 Uhr Nordmanntannen und Küstentannen auswählen, die dann vom Forstwirt oder euch selber abgesägt werden.

Welches Angebot gibt's in meiner Nähe?

Wann ihr beim Forstamt in eurer Nähe euer Bäumchen für Weihnachten aussuchen könnt, erfahrt ihr in dieser Excel-Liste.

blog comments powered by Disqus
nach oben