NachrichtenMagazin >

Was passiert eigentlich mit den Motivwagen-Figuren

Wenn Fasching vorbei ist - Was passiert mit Motivwagen-Figuren?

Aschermittwoch - der Tag an dem alles rum ist. Die Faschingsumzüge sind durch die großen und kleinen Orte gerollt und in manchmal waren da auch riesige Motivwagen-Figuren dabei. Doch was passiert jetzt nach Fasching eigentlich mit denen? Wir haben bei Guntram Eisenmann nachgefragt. Er ist seit Jahren als Wagenbauer für den Wiesbadener Fastnachtssonntagsumzug aktiv. 

Kurzum: Fast alles - Requisiten, Schilder, Hände und Füße von den Figuren landen auf dem Müll! "Wir können das alles gar nicht lagern", hat uns Guntram Eisenmann gesagt. Eine Ausnahme gibt's allerdings - und das sind die Köpfe von zum Beispiel Erdogan oder Donald Trump. 

Motivwagen: Welche Figuren werden aufgehoben?

Übrigens sind in Wiesbaden auch die Köpfe von Wladimir Putin, Angela Merkel und Ursula Von der Leyen eingelagert. Sie bieten jedes Jahr neuen Stoff und können wieder eingesetzt werden. In Wiesbaden bestehen die Figuren fast nur noch aus Holz, Draht und Pappmaschee. Das Thema Nachhaltigkeit ist schließlich auch beim Fastnachtsumzug angekommen, wie uns Guntram Eisenmann erzählt. Die Figuren im Wiesbadener Faschingsumzug werden mit Wasserfarben bemalt und mit einem wasserlöslichen Lack überzogen. Und auch sonst kann man sie prima recyclen: 

Eisenmann: "Unsere Figuren sind umweltfreundlich"

Was passiert mit den Händen und Füßen der Figuren?

Hände und Füße werden bei den Karnevalisten in Wiesbaden selten eingelagert. Anders ist das bei den närrischen Kollegen in Mainz: Hier wird größtenteils mit Styropor gearbeitet, das in der Anschaffung zwar teurer ist, dafür aber wetterfester und ergiebiger. 

Ein bisschen blutet Eisenmann nach Fasching schon das Herz, wenn er sieht, wie Teile der Figuren, in die stundenlange Arbeit gesteckt wurde und an denen oft bis tief in die Nacht gearbeitet wurde, "einfach zerzobbt" werden und im Müll landen: "Man hat ja schon fast ein persönliches Verhältnis zu den Figuren, wenn man vorher bis in die Nacht daran arbeitet und Nasenflügel und mehr gebaut und modelliert hat." Aber das Gute: Im nächsten Jahr geht der ganze Spaß ja wieder von vorne los!

blog comments powered by Disqus
nach oben