NachrichtenMagazin >

Besondere Hotels: Übernachten als Erlebnis

Besondere Hotels: - Hier wird übernachten zum Erlebnis

Bett, Nachtischlampe, Fernseher an der Wand, neutrale Farben... Die meisten Hotelzimmer sind ziemlich ähnlich - um nicht zu sagen "langweilig". Dabei kann auch das Übernachten selber zu einem echten Erlebnis werden. Und dafür muss man noch nicht einmal weit fahren, wir haben ausgefallenen Hotels im FFH-Land gefunden, zu denen sich auch einfach einmal ein Wochenend-Trip lohnt.

Eine Nacht im Schäferwagen

Inhalt wird geladen

Mitten auf einer Streuobstwiese stehen die kleinen bunten Mini-Wohnwägen. Früher haben die Rhön-Schäfer in solchen mobilen Häuschen übernachtet, heute können die Gäste ausprobieren, wie sich das anfühlt. Und auch wenn die Wagen renoviert und mit einem bequemen Bett ausgestattet wurden: Strom gibt es keinen - hat ein echter Schäfer ja auch nicht. Dafür stehen im Wagen Kerzen und Taschenlampe zur Verfügung und sorgen für gemütliches Licht, wenn die Dunkelheit einsetzt. Dusche und WC sind in einem separaten Gebäude am Rande der Streuobstwiese untergebracht, der "Schafsbrause". Frühstück gibt es im benachbarten Hotel. 

Fazit von FFH-Reporter Benjamin May

"Einmal Schäfer sein - das perfekte Ferienerlebnis für Familien mit Kids. Und auch romantisch für Paare. Toll: der blaue Wagen mit Sterngucker-Dachfenster... auf dem Rücken im Bett liegen und die abertausenden Sterne am Rhöner Nachthimmel anschauen. Ist alles sehr gemütlich! Und morgens zwischen Apfel- und Birnbäumen zum Zirpen der Grillen und dem Vogelzwitschern aufzuwachen ist ein Traum."

Die wichtigsten Infos:

Preis: Ab 99 Euro pro Nacht
Geöffnet: April - Oktober
Ort: Ehrenberg, mitten in der Rhön
Webseite

Eine Nacht unter freiem Himmel

Dieses Zimmer hat zwar eine Tür, aber keine Wände und kein Dach. Denn statt in einem Zimmer steht das "Wittgensteiner Himmelbett" - getreu dem Namen - unter freiem Himmel im Garten. Hier ist das letzte, was ihr vor dem Einschlafen seht, der funkelnde Sternenhimmel. Und nachdem ihr dann morgens vom Zwitschern der Vögel und den ersten Sonnenstrahlen langsam geweckt worden seid, erwartet euch das ein leckeres Frühstück direkt am Bett.

Angst vor Regen oder Kälte muss übrigens niemand haben: Zum Betten im Freien bucht man immer auch noch ein normales Zimmer mit. Dorthin kann man sich jederzeit zurückziehen, wenn einem das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen sollte.

Die wichtigsten Infos:

Preis: Ab 119 Euro pro Nacht für zwei Personen
Ort: Bad Laasphe, im oberen Lahntal kurz hinter der hessischen Grenze
Webseite

Eine Nacht in den Bäumen

Inhalt wird geladen

Im "Robins Nest" dreht sich alles ums Übernachten in und zwischen Bäumen. Diverse individuelle Baumhäuser gibt es in dem Waldstück, wer es aber richtig ausgefallen haben möchte, der übernachtet im "Baumzelt". Diese 3-Personen-Zelte sind zwischen den Baumstämmen gespannt und schweben ca. einen Meter über dem Boden. Der Vorteil: Hier liegt man wie in einer Hängematte - viel bequemer als der harte Waldboden. Schlafsack, Isomatte und Taschenlampe bringen Gäste selbst mit. 

Fazit von FFH-Reporter Benjamin May

"Für Abenteurer ist das eine richtig coole Übernachtungsmöglichkeit! Und ganz ehrlich: Meinem Rücken geht's nach der Nacht im Baumzelt richtig gut, das Liegegefühl ist ein Mix aus Trampolin und Hängematte. Besonders spannend war es, nachts die Geräusche um mich herum wahrzunehmen. Allerdings: Obwohl es tagsüber richtig warm draußen ist, wird's nachts frisch. Deshalb habe ich Isomatte und Schlafsack mitgebracht und war auch über meine Socken froh..."

Die wichtigsten Infos:

Preis: Ab 30 Euro pro Nacht und Zelt (maximal 3 Personen, Frühstück kostet 17,50€ pro Person extra)
Geöffnet: Mai - Oktober
Ort: Am Schloss Berlepsch, Nordhessen
Webseite

Eine Nacht im Heu

Ein Heuhotel ist schon fast der Klassiker unter den außergewöhnlichen Übernachtungsangeboten. Schon seit Jahrhunderten wissen die Menschen, wie bequem so ein Berg Heu sein kann - und es duftet auch noch gut. Da kommt sofort ein Bauernhofgefühl auf. Dieses Gefühl kann man zum Beispiel im Gasthof „Zum Grünen Baum“ erleben. Hier gibt es vier unterschiedlich gestaltete Heuzimmer. Außerdem ein Aufenthaltsraum. Die zwei Bäder teilt man sich mit den anderen Gästen. Schlafsäcke und Handtücher müssen selber mitgebracht werden.

Die wichtigsten Infos:

Preis: 15 Euro pro Person und Nacht (Frühstück kostet 8 Euro extra)
Geöffnet: ganzjährig, im Winter beheizt
Ort: Abtsteinach-Mackenheim, im Odenwald
Webseite

Eine Nacht im Hobbithaus

Inhalt wird geladen

Das "Outdoor Zentrum Lahntal" bietet mehrere individuelle Übernachtungshäuser. Das Highlight für uns: Das Hobbit-Haus. Halb unter Erde begraben, aus Holz gebaut, absichtlich schräg und verwinkelt und innen super gemütlich eingerichtet. Große Panorama-Fenster sorgen dafür, dass man trotzdem auch nach draußen gucken kann. 

Fazit von FFH-Reporter Benny May

"Wer im Hobbit-Haus übernachtet, bekommt ein Komplettpaket geliefert: Draußen vor dem Haus können die Kids mit Alpakas oder Mini-Ponys spazieren gehen, Hühner und Ziegen beobachten oder zwischen den Bäumen spielen. Im Erdhaus ist Platz für vier Personen und es gibt dort viel zu entdecken und erleben: Zum Beispiel die Suche nach den Lichtschaltern, die ganz unkonventionell zum Teil etwas versteckt sind. Besonders beindruckend ist das große Fenster im Schlafzimmer: Von hier aus lässt sich das Leben im Wald wunderbar beobachten."

Die wichtigsten Infos:

Preis: 170 Euro pro Nacht für 2 Personen (Frühstück kostet 8 Euro extra pro Person)
Ort: Greifenstein Allendorf, im Lahn-Dill-Kreis in Mittelhessen
Webseite

Eine Nacht im Eisenbahnschlafwagen

Auch wenn der Schlafwagen in letzter Zeit eine kleine Renaissance erlebt, so ist er doch weiterhin eine Seltenheit - ob zurecht, könnt ihr in Gemünden ausprobieren. Hier steht ein liebevoll restaurierter Mitropa-Schlafwagen als Übernachtungsmöglichkeit bereit. Bis zu drei Personen passen in die Abteile, die noch genauso aussehen wie früher. Für das "Original-Gefühl" kann im Wagen auch die Zugtoilette benutzt werden, alternativ gibt es aber auch ein Sanitär-Gebäude nebenan. Mit Preisen ab 12 Euro ist die Nacht hier auch deutlich billiger, als ein echtes Bahnticket.

Die wichtigsten Infos:

Preis: Ab 12 Euro pro Person/Nacht (Frühstück ab 5 Euro)
Geöffnet: März - Oktober
Ort: Gemünden, in Mittelhessen
Webseite

Eine Nacht im Weinfass

Inhalt wird geladen

Ein Highlight für echte Weinliebhaber, aber nichts für Leute mit Platzangst: Übernachten im Weinfass in Rüdesheim. Denn was gibt es schöneres als sich nach einem Spaziergang durch die Weinberge und einer ausgiebigen Weinprobe in sein privates Weinfass zum Schlafen zurück zu ziehen? Zwei Personen können hier übernachten, die Betten sind allerdings getrennt an den Wänden des Fasses befestigt.

Fazit von FFH-Reporter Benjamin May

"Die Übernachtung im Weinfass Ist was für Pärchen, nix für Riesen wie mich. Als 1,93 Meter Mann in einem 1,85 Meter Bett, das wird schwierig. Am besten in einem der Weinlokale in der Drosselgasse ein oder zwei oder drei Gläser trinken und dann in den schmalen und kurzen Weinfassbettchen gar nicht lange über Schlafpositionen nachdenken."

Die wichtigsten Infos:

Preis: 109 Euro pro Nacht für zwei Personen inkl. Frühstück
Geöffnet: ganzjährig
Ort: Rüdesheim, im Rheingau
Webseite

Weinfass-Hotels gibt es außerdem noch am Hoherodskopf und am Rhein-Ufer in Kamp-Bornhofen

Eine Nacht im Gefängnis

"Urlaub auf Staatskosten" - so bezeichnet mancher spöttisch einen Gefängnis-Aufenthalt. Hier müsst ihr die Kosten zwar selber tragen, aber dafür dürft ihr auch jederzeit wieder raus. Die Fronfeste in Amberg war über 300 Jahre lang eine Strafvollzugsanstalt und ist heute ein Hotel. Hinter vergitterten Fenstern und schweren Zellentüren kann man hier übernachten. Natürlich sind die alten Gemäuer inzwischen restauriert und bieten einen Komfort, von denen Häftlinge nur träumen können. Auch moderne Duschen und Toiletten sind in die Einzel- und Doppelzellen eingebaut. Trotzdem werdet ihr hier sicherlich eine Besondere Nacht verbringen.

Die wichtigsten Infos:

Preis: Ab 64 Euro pro Nacht (Frühstück kostet 9 Euro extra)
Geöffnet: ganzjährig
Ort: Amberg, Ostbayern
Webseite

Eine Nacht im Bratwursthotel

"Es gibt Hotels zu so vielen Themen - warum nicht auch eines zum Thema Wurst?", hat sich Metzgermeister Claus Böbel wohl gedacht. Gesagt, getan! Die Einrichtung der Zimmer ist klassisch-modern, aber auch etwas gewöhnungsbedürftig. Vom Wurstkissen, über Wursthocker bis zur Wurst-Tapete dreht sich hier alles ums Fleisch. Und natürlich hängt über dem Bett auch eine (verpackte) Wurst!

Die wichtigsten Infos:

Preis: Ab 78 Euro pro Nacht (inkl. Frühstück)
Geöffnet: ganzjährig
Ort: Rittersbach in Mittelfranken
Webseite

Eine Nacht auf 4m²

Aufs Minimum reduziert ist das Motto von diesem Hotel in Göttingen. Das Konzept: Winzige fensterlose Zimmer, die trotzdem komfortalel und praktisch eingerichtet sind. Und das geht natürlich nur mit einigen cleveren ideen - zum Beispiel ist die Dusche im Mini-Zimmer über dem Bett eingebaut. Auf ein Fenster muss man allerdings verzichten.

Fazit von FFH-Reporter Nico Frühling

"Das Boxhotel hat mich tatsächlich mehr überzeugt, als ich vorher gedacht hätte. Es ist sehr, sehr klein und man steht sich auch mal selber im Weg, aber für mal schnell eine Nacht ohne viel Geld ausgeben zu müssen ist es echt ne coole Sache."

Die wichtigsten Infos:

Preis: Einzelbox ohne Dusche 25 Euro, zwei Personen in der Doppelbox zahlen 38 Euro.
Geöffnet: ganzjährig
Ort: Göttingen
Webseite

Marc Adler

Autor
Marc Adler

blog comments powered by Disqus
nach oben