NachrichtenMagazin >

Soziale Distanz: Nur noch zu zweit nach draußen

Hessen hält zusammen - Nur noch zu zweit nach draußen

© dpa

Ab dem 22. März gilt ein Kontaktverbot in Deutschland. Wir dürfen nur noch alleine, zu zweit oder mit der Familie rausgehen. Was können wir im Moment überhaupt draußen machen, trotz der Maßnahmen gegen das Coronavirus? 

Grundsätzlich dürfen wir weiter raus gehen, denn in Deutschland gilt zwar keine Ausgangssperre, aber ein Kontaktverbot. Das heißt, wir dürfen nur noch alleine, zu zweit oder mit der Familie nach draußen gehen, Ansammlungen von mehr als zwei Personen haben Bund Länder mittlerweile grundsätzlich untersagt. Aber können wir überhaupt ohne Bedenken unsere Wohnung verlassen, ohne andere Menschen zu gefährden? Die Antwort von unserem FFH-Experten Dr. Kai-Michael Beeh ist eindeutig: „Geht raus, geht in die Sonne, genießt das herrliche Wetter“. Aber eben mit der nötigen Distanz zu anderen Menschen.

Nur alleine oder zu zweit rausgehen

"Es tut uns allen gut!", sagt Beeh zur frishen Luft: "Das Virus kommt nicht angeflogen durch die Luft oder durch die Sonne, sondern es wird durch den Kontakt zwischen Menschen übertragen." Und genau deshalb ist Abstand zu anderen Menschen so wichtig - und das gilt auch im Freien. Bund und Länder haben festgelegt, dass wir mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Menschen haben müssen. Rausgehen ist also in Ordnung, aber eben nur, wenn wir auf die Distanz achten!

© dpa

Darf ich mich in meinem Garten aufhalten?

Wer einen eigenen Garten oder Balkon hat, kann sich glücklich schätzen. Hier könnt ihr draußen sein, ohne andere Menschen oder euch selbst zu gefährden. FFH-Experte Dr. Beeh hat die Zeit daheim auch genutzt, um einen Apfelbaum im Garten zu pflanzen. Auf Gartenpartys mit Freunden oder Nachbarn solltet ihr aber selbstverständlich verzichten. Sie sind aktuell grundsätzlich verboten.

Kann ich weiter spazieren gehen?

Bewegung an der frischen Luft ist weiter gut und erwünscht, trotzdem müsst ihr manches beachten. Lauft nicht dort, wo viele andere Menschen sind, und haltet Distanz. Alleine oder zu zweit spazierenzugehen ist in Ordnung. Ansammlungen mit mehr Personen sind aber verboten, es sei denn es ist eure Familie. Auch alleine Radfahren, Inlineskating oder Gassi gehen mit dem Hund ist völlig okay. Auf den Plausch mit anderen Hundebesitzern müsst ihr aber verzichten.

Ist es okay, wenn ich mich in den Park setze?

Öffentliche Parkanlagen sind in Deutschland weiter zugänglich. Spazierengehen im Park ist also erlaubt. Aber auch hier gilt: Abstand zu anderen Menschen ist wichtig. Wenn ihr euch einen Sitzplatz sucht, solltet ihre mindestens zwei Meter Distanz zu anderen Parkbesuchern haben.

Was ist mit der morgendlichen Joggingrunde?

Wer auf seiner Lieblingsstrecke durch den Wald sowieso kaum Menschen begegnet, darf sein Pensum weiter absolvieren. Solange ihr alleine unterwegs seid, ist das unproblematisch. Aber: Laufen in Gruppen ist verboten, auch Lauftreffs sind nicht erlaubt.

Kann ich mit meinen Kumpels Fußball spielen?

Nein. Abstand zu anderen Menschen ist wichtig, auch draußen. Auf alle Aktivitäten, bei denen wir anderen Menschen nah kommen, müssen wir deshalb verzichten. Also auch aufs Fußballspielen mit den Kumpels und dem gemeinsamen Picknick im Park.

Dürfen die Kinder auf den Spielplatz?

Nein. Um eine schnelle Ausbreitung der Coronaviren zu verhindern, werden alle Orte, an denen viele Menschen zusammenkommen können, wie Tierparks und Sportanlagen geschlossen. Davon sind auch die Spielplätze betroffen. Seit dem 18. März gilt diese Regel in ganz Deutschland; einige Kommunen haben Spielplätze und Co. bereits vorher geschlossen.

Nicole Seliger

Autorin
Nicole Seliger

nach oben